STADTSCHWARZACH

Topleistungen in Ehrenamt und Sport

42 Jahre hat August Hubert als Obmann der Siebener für Recht und Ordnung in der Hörblacher Flur gesorgt. Beim Ehrenabend wurde der 80-jährige Rentner ausgezeichnet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Erfolgreiche Sportler und verdiente Funktionäre wurden beim Ehrenabend des Marktes Schwarzach am Freitagabend ausgezeichnet. Den Ehrenbrief der Gemeinde überreichte Bürgermeister Volker Schmitt an die Siebener-Ikone August Hubert (beide vorne Mitte). Foto: Foto: Peter Pfannes

42 Jahre hat August Hubert als Obmann der Siebener für Recht und Ordnung in der Hörblacher Flur gesorgt. Beim Ehrenabend des Marktes Schwarzach wurde der 80-jährige Rentner für seine Verdienste mit dem Ehrenbrief der Gemeinde und der Ehrenplakette in Gold ausgezeichnet. Zusammen mit ihm erhielten zahlreiche verdiente Funktionäre und die erfolgreichsten Sportler aus den fünf Ortsteilen Auszeichnungen.

„Wenn der Piepser losgeht, dann braucht jemand Hilfe.“
Volker Schmitt, Bürgermeister

„Mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit sind sie ein Vorbild für die jüngere Generation“, sagte Schwarzachs Bürgermeister Volker Schmitt am Freitag im Begegnungshaus Arche in Stadtschwarzach. Mit ihrem freiwilligem Engagement würden die Ehrenamtlichen ihren Mitmenschen vorleben, dass unsere Gesellschaft nicht Egoismus, sondern vielmehr Gemeinsinn und Verantwortungsgefühl weiterbringt.

„Wenn der Piepser losgeht, dann braucht jemand Hilfe und die Ehrenamtlichen der Hilfsorganisationen leisten diese Hilfe prompt, kompetent und unentgeltlich“, wandte sich das Gemeindeoberhaupt an eine Gruppe von Feuerwehrkameraden, die sich seit Jahrzehnten für das Gemeinwohl einsetzen. Mit der Ehrenplakette in Gold wurden die Feuerwehrleute Robert Falkenstein, Robert Gaßner, Helmut Kempf, Willi Kleinhans, Rudolf Klos, Günther Mey, Siegfried Pomazy, Arno Ruß und Thomas Schmitt für 40 Jahre aktiven Dienst belohnt. Die Ehrenplakette in Silber für 15 Jahre Tätigkeit im Vorstand ging an Dietmar Klose, Barbara Schöninger (beide Gesangverein) und Erdmuthe Hummel (Pferdezuchtverein). Mit der Ehrenplakette in Bronze für 20 Dienstjahre zeichnete der Bürgermeister die Feuerwehrkameraden Stefan Babich, Monika Gistel, Stefan Kuhn, Carola Ort, Michael Ort, Corinna Pfannes, Christopher Pohley sowie Wolfgang Meyer zu Brickwedde (10 Jahre Schriftführer SV Stadtschwarzach) aus.

Mit seinen Stellvertretern Johanna Sendner und Ralf Henninger ehrte Schmitt Sportskanonen aller Altersklassen, die in der zurückliegenden Saison herausragende Leistungen erzielten. Bayerische Vizemeister im Senioren-Fünfkampf (Leichtathletik) wurden Ludwig Hölzlberger, Franz Völk und Wolfgang Schäfer. Einen dritten Platz bei den Landeswettkämpfen belegten die Gruppenvoltigierer des Egbert-Gymnasiums Münsterschwarzach. Mit Hannes Schwanfelder und Toni Schwanfelder wurden zwei Schützen, die für den SV DJK Sommerach an den Start gehen, für ihren dritten und vierten Platz bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (Schülerklasse) ausgezeichnet. Auch Fußballer standen diesmal im Mittelpunkt des Ehrungsmarathons. Die Herren des SC Schwarzach mit ihrem Trainer Wolfgang Schneider schafften die Meisterschaft in der Kreisliga und stiegen in die Bezirksliga auf. Neben den erfolgreichen Teams wurden mit Lea Sophie Pfannes (Bezirksmeisterin Judo) und Lars Hauk (Nordbayerischer Meister Leichtathletik) auch zwei Einzelsportler geehrt.

In ihren Grußworten gratulierten Josef Scheller (Kreisvorsitzender des BLSV) und Albrecht Datzer (stellvertretender Vorsitzender des DJK-Kreisverbandes) den Geehrten. Die musikalische Umrahmung lag beim Bläserecho Stadtschwarzach unter der Leitung von Hubert Blass.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.