1 / 1

Foto: Gerhard Bauer
Aus Hettstadt kam Kathrin Waiz (links) angereist, um sich von Laura Lindörfer den Namen ihres verstorbenen Sohnes Noah auf das Handgelenk tätowieren zu lassen.