Obernbreit

Susanne Knof will in Obernbreit Bürgermeisterin werden

In Obernbreit schicken die Freien Wähler zur Kommunalwahl 2020 eine Frau ins Rennen um das Bürgermeisteramt. Sie bringt einen großen Vorteil mit.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der neugewählte Vorstand der Freien Wähler Obernbreit (von links): Schatzmeister Reinhold Walther, Schriftführer Michael Tremmel, Vorsitzende und designierte Bürgermeisterkandidatin Susanne Knof und der stellvertretende Vorsitzende Otmar Faber. Foto: Matthias Tremmel

Der nächste Bürgermeisterkandidat hat sich aus der Deckung gewagt. Bei der Mitgliederversammlung der Freien Wähler Obernbreit wurde einstimmig beschlossen, Susanne Knof als Kandidatin für die Bürgermeisterwahl vorzuschlagen. Sie bringe die nötigen persönlichen Eigenschaften mit und habe sich durch die langjährige Tätigkeit als Gemeinderätin und Zweite  Bürgermeisterin bereits eine hohe Fachkompetenz erworben, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Ärztin ist außerdem seit März diesen Jahres Gleichstellungsbeauftragte im unterfränkischen Freie-Wähler-Bezirksverband.

„Damit ist sie bestens qualifiziert für das Bürgermeisteramt“, wird die einhellige Meinung im Ortsverband in der Pressemitteilung zitiert. Die Nominierungsversammlung, bei der auch die Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl beschlossen wird, findet statt am Dienstag, 12. November, um 20 Uhr im Rathaus Obernbreit.

Turnusmäßig stand auch die Vorstandswahl auf der Tagesordnung. Hierbei wurde die bisherige Vorsitzende Susanne Knof in ihrem Amt ebenso bestätigt wie stellvertretender Vorsitzender Otmar Faber, Schriftführer Michael Tremmel und Schatzmeister Reinhold Walther. Zur Delegierten für die Vertretung des Ortsverbandes auf Bezirks- und Landesebene wurde Susanne Knof bestimmt, Ersatzdelegierter ist Otmar Faber, teilt der Freie-Wähler-Ortsverband mit.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren