KITZINGEN

Sudetendeutsche Landsmannschaft besucht die alte Heimat

Drei Tage lang reiste die Sudetendeutsche Landsmannschaft Kitzingen in die alte Heimat. Dort standen für die Teilnehmer Stadtführungen in Karlsbad, Marienbad, Franzensbad, Eger und Ellbogen auf dem Programm.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sudetendeutsche Landsmannschaft besucht die alte Heimat
(plo) Drei Tage lang reiste die Sudetendeutsche Landsmannschaft Kitzingen in die alte Heimat. Dort standen für die Teilnehmer Stadtführungen in Karlsbad, Marienbad, Franzensbad, Eger und Ellbogen auf dem Programm. Höhepunkt des Ausfluges war die Besichtigung der Prämonstratenserkirche in Tepl, die eigens für die Gäste aus Kitzingen geöffnet wurde, heißt es in einer Mitteilung. Nach drei erlebnisreichen Tagen in Tschechien trat die Gruppe die Heimreise an. Foto: Foto: horst hartel
Drei Tage lang reiste die Sudetendeutsche Landsmannschaft Kitzingen in die alte Heimat. Dort standen für die Teilnehmer Stadtführungen in Karlsbad, Marienbad, Franzensbad, Eger und Ellbogen auf dem Programm. Höhepunkt des Ausfluges war die Besichtigung der Prämonstratenserkirche in Tepl, die eigens für die Gäste aus Kitzingen geöffnet wurde, heißt es in einer Mitteilung. Nach drei erlebnisreichen Tagen in Tschechien trat die Gruppe die Heimreise an.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.