Kitzingen

Stefan Möhringer leitet auch das neue IHK-Gremium Kitzingen

Der IHK-Gremialausschuss versteht sich als Vertretung der Wirtschaft im Landkreis. Die Führungsspitze bleibt in gleicher Hand. Neu ist der stellvertretende Vorsitzende.
Artikel drucken Artikel einbetten
Konstituierende Sitzung des neuen IHK-Gremialausschusses Kitzingen im Landratsamt (von links: Ausschuss-Geschäftsführer Radu Ferendino, stellvertretender Vorsitzender Bernhard Etzelmüller (Wiedemann Seile GmbH, Marktsteft), Vorsitzender Stefan Möhringer (Simon Möhringer Anlagenbau GmbH, Wiesentheid) und Kristina Hofmann (Wirtschaftsförderung im Landratsamt) präsentieren das Symbol eines bunten Hashtags, der die Vertretung wirtschaftlicher Interessen im Landkreis durch den Ausschuss symbolisieren soll Foto: Andreas Brachs

Stefan Möhringer leitet weiterhin den IHK-Gremialausschuss Kitzingen. Der geschäftsführende Gesellschafter der Simon Möhringer Anlagenbau GmbH (Wiesentheid) stand dem Ausschuss schon von 2015 bis 2018 vor. Nach den Wahlen hat sich das neue Gremium am Mittwoch im Landratsamt Kitzingen konstituiert. Dabei wählten die 15 ordentlichen Mitglieder Möhringer einstimmig. 100 Prozent Zustimmung gab es auch für den neuen stellvertretenden Ausschuss-Vorsitzenden, Bernhard Etzelmüller, Geschäftsführer der Wiedenmann Seile GmbH (Marktsteft).

Er löst Andreas Moser, Bevollmächtigter der VR-Bank (Kitzingen) ab, der in der neuen Amtszeit Nachfolgemitglied geworden ist. Die Amtsperiode des Ausschusses dauert bis 2022. Zu den 15 gewählten Mitgliedern gehören noch 19 Nachfolgemitglieder, die auch an den drei Sitzungen pro Jahr teilnehmen, aber nicht abstimmen dürfen. Nach Worten des Ausschuss-Geschäftsführers Radu Ferendino, zugleich Bereichsleiter Kommunikation der IHK Würzburg-Schweinfurt, lädt das Gremium auch Mitglieder der IHK-Vollversammlung und die Wirtschaftsjunioren zu seinen Treffen ein, um mit ihnen Belange der Wirtschaft im Landkreis Kitzingen zu diskutieren. Der IHK-Gremialausschuss sieht sich als Interessenvertreter der regionalen Unternehmen. 

Beide Bahnstrecken im Landkreis reaktivieren

Gastgeberin Tamara Bischof bot dem Ausschuss die Zusammenarbeit mit dem Landratsamt in wirtschaftlichen und wirtschaftspolitischen Fragen an. Die Landrätin unterstrich die Standortvorteile des Landkreises wie eine intakte Infrastruktur und eine wachsende Bevölkerung mit aktuell 90 729 Einwohnern. Sie ging auch auf die Diskussion um die Reaktivierung der beiden Schienenstrecken Mainschleifenbahn und Steigerwaldbahn ein. Beide hält sie für wichtig mit Blick auf den künftigen Personen- und Güterverkehr.

Zu den gewählten Mitgliedern des Gremiums gehören im Bereich Industrie: Michael Blaß, Bevollmächtigter der Vier Türme GmbH, Klosterbetriebe (Schwarzach), Bernhard Etzelmüller, Geschäftsführer der Wiedenmann Seile GmbH (Marktsteft), André Göpfert, Geschäftsführer der Göpfert Maschinen GmbH (Wiesentheid), Peter-Michael Himmel, Geschäftsführer der Brauerei Kesselring GmbH & Co. KG (Marksteft), Stefan Möhringer, Geschäftsführer der Simon Möhringer Anlagenbau GmbH (Wiesentheid);

im Bereich Großhandel: Christof Bareiss, Inhaber von Bareiss Werkzeug/Sanitär/Großhandel (Marktbreit);

im Bereich Einzelhandel: Jürgen Meder, Gesellschafter der Jürgen und Silke Meder GbR Silke Moden (Kitzingen), Christian Schum, Geschäftsführer der Schum Euroshop GmbH & Co. KG (Dettelbach);

im Bereich Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe: Ingrid Behringer, Bevollmächtigte von Thomas Behringer Weingut und Restaurant (Abtswind);

im Bereich Kreditinstitute und Versicherungsgewerbe: Rudolf Donath, Geschäftsführer der Rudolf Donath Versicherungsdienst GmbH (Marktbreit);

im Bereich Verkehr: Kerstin Meidel, geschäftsführende Gesellschafterin der Spedition Meidel GmbH & Co. KG (Markt Einersheim), Rainer Michel, Geschäftsführer der Leopold Michel GmbH Spedition + Logistik (Dettelbach);

im Bereich Dienstleistungen: Frank Ackermann, Inhaber von Frank Ackermann Besitzunternehmen (Wiesenbronn), Anke Ames, Gesellschafterin der Anke Ames und Frank Schuhmann GbR Persönlichkeitszentrum Münsterschwarzach (Schwarzach) und Christian Oßwald, Bevollmächtigter der Betriebsgesellschaft Mainschleifenbahn mbH (Volkach).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.