IPHOFEN/CASTELL

Start frei für den Klassiker

Mit ihm hat die Geschichte der Volksläufe im Landkreis angefangen. Viele Hobbyläufer sind durch ihn zum Laufen gekommen, für viele sind die 10,4 Kilometer über den Schwanberg zum Weinfest nach Castell ein Pflichttermin im Laufkalender: Jetzt gibt es die 30. Auflage des Schwanberglaufes. Start ist am Freitag wie immer um 18.30 Uhr am Rödelseer Tor in Iphofen.
Artikel drucken Artikel einbetten
An diesem Freitag fällt der Startschuss zum 30. Schwanberglauf in Iphofen. Foto: Archiv-Foto: Haass

Mit ihm hat die Geschichte der Volksläufe im Landkreis angefangen. Viele Hobbyläufer sind durch ihn zum Laufen gekommen, für viele sind die 10,4 Kilometer über den Schwanberg zum Weinfest nach Castell ein Pflichttermin im Laufkalender: Jetzt gibt es die 30. Auflage des Schwanberglaufes. Start ist am Freitag wie immer um 18.30 Uhr am Rödelseer Tor in Iphofen.

Anmeldungen sind noch nach Verfügbarkeit möglich am Lauftag ab 15.30 Uhr bis etwa 45 Minuten vor dem Start in der Karl-Knauf-Halle in Iphofen. Es werden wieder Shuttle-Busse verkehren.

Das Motto der Veranstaltung, die erstmals von Anja Sebastian, Axel Girreser und Markus Murk hauptsächlich organisiert wird, bleibt unangetastet. „Laufen für einen guten Zweck“ heißt es auch weiterhin. Neben den Beiträgen und Spenden von den Teilnehmern und durch die Unterstützung von Vereinen und Betrieben war es in der Vergangenheit möglich, soziale Einrichtungen wie die Klinik Kitzinger Land oder die Lebenshilfe zu unterstützen. Die neuen Organisatoren geben ihr Versprechen, dass sich daran nichts ändern wird.

Bei der Siegerehrung, die gegen 21.45 Uhr am Musikpodium in Castell stattfindet, werden die schnellsten Athleten geehrt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.