VOLKACH

Stadtführer unentwegt auf Achse

Reisen zum Frankenwein liegen nach wie vor im Trend – das zeigen Studien, die in den letzten zwölf Monaten zu diesem Thema veröffentlicht wurden. Diese Entwicklung spiegelt sich auch an der Mainschleife wieder, wenn man beispielsweise die Führungsstatistik 2011 der Touristinformation Volkacher Mainschleife betrachtet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fahrrad-Tourismus: Darauf setzt die Volkacher Mainschleife auch 2012. Foto: Foto: TOURISMUSVERBAND FRÄNKISCHES WEINLAND

Reisen zum Frankenwein liegen nach wie vor im Trend – das zeigen Studien, die in den letzten zwölf Monaten zu diesem Thema veröffentlicht wurden. Diese Entwicklung spiegelt sich auch an der Mainschleife wieder, wenn man beispielsweise die Führungsstatistik 2011 der Touristinformation Volkacher Mainschleife betrachtet.

In 940 Stunden haben Stadtführer Gästen aus allen Teilen der Bundesrepublik im vergangenen Jahr Volkach und die Mainschleife näher gebracht. Die Bilanz hat sich damit zum dritten Mal in Folge positiv entwickelt. 2010 wurden beispielsweise 921 Stunden gezählt. In Besucherzahlen ausgedrückt, macht das im Schnitt etwa 23 500 Menschen aus, die von den Stadtführern begrüßt und informiert wurden.

Hochsaison für Führungen herrschte im Zeitraum Mai bis Juli und September bis Oktober. Besonders begehrt waren der einstündige Stadtrundgang und eine zweistündige Rundfahrt an der Mainschleife. Einzelreisende nutzten gerne die Möglichkeit, sich einer Stadtführung anzuschließen, die mittlerweile für einzelne Gäste drei Mal pro Woche angeboten wird.

Gäste bewerten die Führung

Damit auch die Service-Qualität bei den Führungen stetig passt, erhalten die Gäste seit 2011 nach jeder Führung einen sogenannten Feedback-Bogen. Von der Freundlichkeit bei der Buchung, bis hin zur Freundlichkeit des Stadtführers kann hier im Nachgang alles bewertet werden. Die Rückmeldungen seien durch die Bank sehr positiv, teilt die Touristinformation in ihrer Pressemitteilung mit.

Die positive Resonanz der Gäste spiegelt sich auch in anderen Zahlen wieder. Beispielsweise in den Nutzerzahlen der Internetseite www.volkach.de . Während 2010 noch 154 499 unterschiedliche Besucher das Internetangebot nutzten, waren 2011 bereits 210 360 Besucher auf den Seiten unterwegs.

Im Frühjahr 2012 soll der neue Internetauftritt der Stadt an den Start gehen. Dann erhofft sich Tourismuschef Marco Maiberger nochmals eine Steigerung der Nutzerzahlen. Im Schnitt suchte bisher jeder Zweite Volkach-Seiten-Besucher ein Zimmer über das Zimmerinformationssystem der Touristinformation. Eine entsprechend gute Entwicklung wird daher auch bei den Übernachtungszahlen 2011 erwartet.

Weinerlebnis Mainschleife

Für 2012 soll das Thema „Weinerlebnis an der Mainschleife“ seitens der Touristinformation noch mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden. Die Touristinformation plant Veranstaltungen unter dem Motto „Weinerlebnisse 2012“:

Rassau und der Teufelsgeiger

Etwa mit „Kulinarik trifft Comedy und Musik“. Am Samstag, 14. April ab 19 Uhr sind die beiden Komödianten Martin Rassau (Waltraud & Mariechen / Comödie Fürth) und Bernhard Ottinger zu Gast. Sie präsentieren mit der A-capella-Gruppe „Gebrüder Sing“ einen kulinarischen Erlebnisspaziergang durch die Volkacher Altstadt.

Zweimal wird der Solist Florian Meierott an der Mainschleife anzutreffen sein: am Samstag, 9. Juni, 10.30 Uhr und 29. September, 10.30 Uhr, nimmt Meierott Gäste Geige spielend mit auf eine musikalische Weinwanderung rundum die Mainschleife.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren