Schwarzach am Main
Ohne Fahrerlaubnis

Spritztour eines 15-Jährigen aus Schwarzach gestoppt

Mit dem Kleinkraftrad seines Vaters hat sich ein Schüler aus Schwarzach in der Nacht zum Donnerstag auf eine unerlaubte Spritztour begeben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Ronald Rinklef
Symbolbild: Ronald Rinklef
Ein 15-jähriger Schüler aus Schwarzach hat mit dem Kleinkraftrad seines Vaters in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag eine Spritztour unternommen, wie die Polizei mitteilte.

Ohne das Wissen seines Vaters schnappte er sich das Zweirad und fuhr aus Richtung Volkach kommend die Staatsstraße 2271 in Richtung Kitzingen entlang. Im Bereich von Hörblach fiel das Kraftrad um 0.50 Uhr einer Polizeistreife auf. Es raste mit hoher Geschwindigkeit an dem Streifenwagen vorbei. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und wollten den Rollerfahrer an einem Pendlerparkplatz kontrollieren.

Dieser flüchtete jedoch mit seinem Gefährt in den Wald. Nach etwa 500 Metern war die Flucht zu Ende. Der 15-Jährige zeigte sich bei der Kontrolle sofort geständig. Es stellte sich heraus, dass seine Eltern noch bis Mitte Februar eine Auslandsreise unternehmen. Der Jugendliche wurde daraufhin zur Dienststelle gebracht und seine ältere Schwester verständigt. Der Roller wurde sichergestellt und verwahrt. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unbefugter Gebrauch eines Kraftrades zu.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren