Schwarzach

Spitzenergebnis bei der Kriegsgräbersammlung in Schwarzach

Ein Spitzenergebnis erzielten die Kinder und Jugendlichen bei der Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in den Ortsteilen von Schwarzach. Insgesamt 1214 Euro haben die Schüler an Spendengeldern zusammengetragen, das sind 310 Euro mehr als im Vorjahr, wie es im Schreiben an die Presse heißt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fleißige Sammler (von links): Cecilia Hillenbrand (Gerlachshausen), Sonja Söder (Hörblach), Ben Siekmann und Viktoria Gahr (beide Schwarzenau) bekamen Urkunden von Bürgermeister Volker Schmitt. Es fehlen: Marvin Nixdorf (Gerlachshausen) und Lucie Ehrlich (Schwarzenau). Foto: Markt Schwarzach

Ein Spitzenergebnis erzielten die Kinder und Jugendlichen bei der Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in den Ortsteilen von Schwarzach. Insgesamt 1214 Euro haben die Schüler an Spendengeldern zusammengetragen, das sind 310 Euro mehr als im Vorjahr, wie es im Schreiben an die Presse heißt.

Bürgermeister Volker Schmitt freute sich über das gute Ergebnis und würdigte das Engagement der Sammler mit einem kleinen Empfang im Rathaus. Dort gab es als Anerkennung Urkunden des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge und Geschenke für die fleißigen Sammler.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren