Marktbreit

Spielspaß für alle am Marktbreiter Mainufer

Für einen Nachmittagsausflug mit der ganzen Familie bietet sich das Marktbreiter Mainufer an. Bei der Brücke Richtung Marktsteft gibt es für alle, wirklich alle, Spaß.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Marktbreiter Mainufer bietet viel für die ganze Familie: Es gibt einen eingezäunten Spielplatz für die ganz Kleinen, Basketballkörbe für die Großen, eine BMX-Strecke und eine Badestelle im Main. Foto: Julia Lucia
+1 Bild

Viele kleine Steine, mehr braucht es nicht, um kleine Kinder glücklich zu machen: durch die Hände rieseln lassen, Häufchen bauen oder, wenn die Mama nicht schaut, damit werfen. Demnach ist der Marktbreiter Spielplatz am Mainufer ideal, denn da gibt es Unmengen an Kiesel. Sollten die Steinchen doch zu langweilig werden, lädt eine Reifenschaukel zum Sitzen ein oder wartet ein Boot auf seinen Kapitän. Wenn die Eltern nicht als Matrosen anheuern müssen, können sie ein paar Runden auf dem Fitnessgerät Walker laufen. Entweder mit dem Nachwuchs in Sichtweite oder mit einem entspannten Blick übers Mainufer nach Segnitz.

Sind die Kinder schon größer, können sie mit dem Rad über die hügelige BMX-Strecke flitzen oder Papa zum Körbe-Duell auffordern. Zwei Basketballkörbe laden zum Vergleich ein. Spielt der Nachwuchs lieber Fußball, ist das auch kein Problem. Es gibt genügend Platz auf der Wiese zum Kicken, Austoben oder Picknicken. Doch Vorsicht! Der Main ist nah und der Ball schneller weg als einem lieb ist. 

Gerade weil der Fluss so nah ist, gibt es auch ein umzäunten Spielplatz am Marktbreiter Mainufer. Während die Buben und Mädchen im Sand buddeln, in der Kleinkindschaukel hin- und herschwingen oder die ersten Kletterversuche starten, können sich die Eltern beruhigt in den Schatten setzen: Raus geht's nur durch ein Tor und von einer Bank in der Mitte kann der komplette Spielplatz ohne Probleme überblickt werden. 

An heißen Tagen lohnt es sich, die Badesachen mitzunehmen, da nur wenige Gehminuten entfernt die Marktbreiter Badebucht liegt. Die etwa 50 Meter lange Badestelle ist durch eine Reihe Bojen vom Main abgegrenzt. Das Wasser in der Bucht ist flach und gerade Kinder freuen sich über die geringe Wasserhöhe. Trocken werden die Wasserratten auf der großen Liegewiese. Wer nicht so lange warten will, nutzt die Umkleidekabinen. 

Den Abschluss eines Ausflugs ans Marktbreiter Mainufer könnten abends Pizza und Pasta in der nah gelegenen Pizzeria sein. Oder es geht weiter über die Brücke ans andere Mainufer. In Segnitz wurde im vergangenen Jahr ein Spielplatz am Mainufer angelegt und auch dort lädt der flache Mainstrand zum Planschen ein. Möglichkeiten für einen schönen Nachmittag gibt es in und um  Marktbreit auf jeden Fall genug. 

Spielplatz am Marktbreiter Mainufer
Parken: Parkplatz direkt neben dem Spielplatz in der Marktstefter Straße, bei der Mainbrücke Richtung Segnitz.
Spielgeräte: BMX-Bahn, Basketballkörbe, Bouleplatz und viel Rasen; im umzäunten Spielplatz gibt es Schaukeln, Wackeltier, Rutschen, Kletterturm,- netz und -stangen, Sitzkarussell, Tischtennisplatte und viel Schatten durch Bäume; im nicht eingezäunten Bereich: Reifenschaukeln, Bagger, Wipptiere, Spielschiffe, Spielbrücke, Kletterfass und für die Eltern das Fitnessgerät Walker.
Geeignet für: alle Generationen.
Gelände: sehr weitläufig, der Platz liegt zwischen der Marktstefter Straße und dem Main. Eltern müssen also gut auf ihre Kinder aufpassen.
Toilette: Besucher können die öffentlichen Toiletten im Erdgeschoss der Pizzeria Catania nutzen.
Einkehr: in der Pizzeria direkt am Mainufer, in Wirtschaften und Cafés in Marktbreit und in Segnitz.
Extra: Badebucht mit Liegewiese und Volleyballfeld.

Jeder Ort im Landkreis hat mindestens einen Spielplatz. Doch warum immer auf den gleichen gehen? Für mehr Abwechslung sorgt eine Serie von Artikeln, in der Spielplätze im Kitzinger Land vorgestellt werden.

  • Teil 1: Matschen und Skaten am Gartenschaugelände
  • Teil 2: Keltenspielplatz: Abenteuer auf dem Schwanberg    
  • Teil 3: Rasante Fahrten am Iphöfer Ringsbühl-Spielplatz     
  • Teil 4: Ein Dorfladen mit Spielwiese in Buchbrunn 
  • Teil 5: Ein bisschen Urwald am Rand Kleinlangheims

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren