Volkach

Spielplatz-Serie: Kicken, Klettern und Rutschen in Volkach

Auf dem weitläufigen Gelände des Volkacher Spielplatzes gibt es viel zu entdecken – für Groß und Klein. Doch neben Kletterwand und Seilbahn gibt es auch ein Manko.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit Blick auf die Weinberge: Der Spielplatz in Volkach befindet sich auf der Hauptstraße Richtung Fahr.  Foto: Lisa Marie Waschbusch
+1 Bild

Ein Wasserbrunnen, ein Trampolin und eine Seilbahn – damit ist neben herkömmlichen Spielgeräten auf dem Spielplatz in Volkach für kleine und große Abenteurer einiges geboten. Mit den Weinbergen im Hintergrund ist das Gelände ein weitläufiges, sauberes Spielfeld für Groß und Klein. Und eines ist klar: Wenn hier viel los ist, verteilt sich die Masse gut. Denn hinter dem großen Platz mit zahlreichen Geräten schließt sich ein Fußballfeld mit zwei Toren an.

Die junge Mutter Verena, die gerade mit ihrem Sohn Ball spielt, hat den Spielplatz in Volkach schon ein paar Mal besucht. "Es ist immer wieder etwas Neues hinzugekommen", erzählt sie. Ihr fünfjähriger Sohn scheint den Spielplatz zu mögen, die große Rutsche mit dem Klettergerüst hat es ihm angetan. Fröhlich klettert er die Seilleiter hinauf und rutscht die geschwungene Rutsche hinunter. Und weiter geht's.

Der Spielplatz ist wenige Gehminuten von der Volkacher Altstadt entfernt – hinter dem Freibad, an der Hauptstraße Richtung Fahr. "Ein schöner Zwischenstopp", sagt Verena, auch wenn man mal mit dem Fahrrad unterwegs ist. Eltern können den großen Platz gut überblicken, doch sollte der Blick nicht zu lange von den Kleinen abgewendet bleiben. Das Gelände ist nur zu einer Seite – zur Straße hin – eingezäunt, alle anderen Seiten sind von Feld, Wiese, Bäumen und Büschen umgeben. Insbesondere hinter letztere könnten kleine Flitzer schnell mal verschwinden.

Die große Wiese lädt zum Toben ein, drei Sitzecken zum Pause machen. Doch ein großes Manko hat der Volkacher Spielplatz: Es fehlen Schattenplätze. Bäume, die Schatten werfen, oder weitere Sonnensegel. "Es wurde zwar ein Sonnensegel angebracht, allerdings nur über der Sandgrube. Das ist zu wenig", findet auch Verena. Die Sitzmöglichkeiten stehen ebenfalls in der prallen Sonne.  

So kommt es, dass der Spielplatz in der Mittagssonne wenig besucht ist. Verena war mit ihrem Sohn daher öfter schon am Morgen da. Da gebe es dann schon mal Schatten, sagt sie.

Der Spielplatz in Volkach
Parken: Kleiner Parkplatz direkt neben dem Spielplatz, auf der anderen Straßenseite grenzt der Parkplatz für das Freibad an.
Spielgeräte: Große Rutsche mit Klettergerüst, kleine Rutsche mit kleinem Klettergerüst, Schaukelkorb, Betontunnel, Kletternetz, Seilbahn, Trampolin, Tischtennisplatte, Wasserbrunnen, Kletterpyramide, Schaukel, Schaukeltiere. Angrenzend: Fußballfeld mit zwei Toren.
Geeignet für: Kinder und Erwachsene jeden Alters.
Gelände: Weitläufiger Spielplatz, der von einer Seite mit einem Zaun umgrenzt ist. Eltern können das Gelände gut überblicken, allerdings grenzen auch Bäume und Büsche an, die zum Verstecken einladen. Schattenplätze sind kaum vorhanden.
Toilette: Öffentliche Toilette befindet sich am Freibad.
Einkehr: Unmittelbar keine Möglichkeiten, aber die Volkacher Altstadt ist in wenigen Minuten fußläufig zu erreichen.

Jeder Ort im Landkreis hat mindestens einen Spielplatz. Doch warum immer auf den gleichen gehen? Für mehr Abwechslung sorgt eine Serie von Artikeln, in der Spielplätze im Kitzinger Land vorgestellt werden.

  • Teil 1: Matschen und Skaten am Gartenschaugelände
  • Teil 2: Keltenspielplatz: Abenteuer auf dem Schwanberg
  • Teil 3: Rasante Fahrten am Iphöfer Ringsbühl-Spielplatz
  • Teil 4: Ein Dorfladen mit Spielwiese in Buchbrunn
  • Teil 5: Ein bisschen Urwald am Rand Kleinlangheims
  • Teil 6: Spielspaß für alle am Marktbreiter Mainufer
  • Teil 7: Wo kleine Forscher im Schirnbach planschen
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren