GEISELWIND

Spatenstich für ein neues Logistikzentrum

Erster Spatenstich für das neue Logistikzentrum der New Wave GmbH im Inno-Park in Geiselwind: Im Januar 2019 soll das Hochregallager öffnen, mit einem Direktverkauf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Spatenstich in Geiselwind (von links): New Wave Deutschland-Geschäftsführer Andre Bachmann, Geiselwinds Bürgermeister Ernst Nickel und Landrätin Tamara Bischof. Foto: Foto: Stefan Roller-Aßfalg
+1 Bild

Mit dem ersten Spatenstich hat die New Wave GmbH den Bau eines Hochregallagers in Geiselwind gestartet. Der schwedische Konzern mit Deutschlandsitz im Oberaudorf ist Mutter von verschiedenen Sportbekleidungsmarken. Das neue Lager im Geiselwinder Inno-Park soll im Januar 2019 eröffnet werden, mit einem Ausstellungsraum und einem Direktverkauf.

Derzeit verfügt New Wave in Oberaudorf über eine Lagerfläche von 1700 Quadratmetern. „Damit befinden wir uns am Anschlag“, wird Geschäftsführer André Bachmann in einer Pressemitteilung zitiert. Mit dem neuen Lager in Geiselwind habe die Firma eine zusätzliche Fläche von 10.500 Quadratmetern für sofort lieferbare Ware.

Das sei ein besserer Service für die Kunden, vor allem auch im Teamsportbereich. Ziel sei es, ständig auf Lager befindliche Artikel, innerhalb von 24 Stunden zu liefern.

Schnelle Umsetzung

Johann Killinger, als Geschäftsführer der Ixocon Immobilien GmbH verantwortlich für die Entwicklung des Logistikzentrums, lobte die schnelle Realisierung des Projekts. Das Logistikzentrum werde nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für nachthaltiges Bauen errichtet und soll Ende 2018 fertig sein.

Optimale Lösung

Bachmann bezeichnete den Standort Geiselwind für den New-Wave-Konzern als optimale Lösung: „Unmittelbar an der A3, nicht weit zur A7, direkt in der Mitte Deutschlands und immer noch in Bayern“, wird der Geschäftsführer zitiert. Der lobte die schnelle Umsetzung der Pläne. Der Spatenstich erfolge nur zwölf Monate nach den ersten Gesprächen mit Bauherren und Vermieter.

Die Marken

Unter anderem wird die Teamsport-Kollektion der schwedischen Sportbekleidungs-Marke Craft in Geiselwind untergebracht. Neben der Schuhkollektion finden mit Clique, Printer, J. Harvest & Frost sowie der Arbeits-Bekleidungsmarke Projob weitere Marken der New Wave GmbH Platz im Hochregallager. Auf einer Fläche von knapp 1000 Quadratmetern werden im Ausstellungsraum und Direktverkauf sämtliche Marken vertreten sein. Die Betreuung der Kunden (Customer-Service) bleibt in Oberaudorf, heißt es weiter.

Freude über den Zuwachs

Geiselwinds Bürgermeister Ernst Nickel sagte laut Pressemitteilung, die Gemeinde freue sich über den Zuwachs und die entstehenden Arbeitsplätze. Landrätin Tamara Bischof bezeichnete die Voraussetzungen für ein Logistikzentrum im Landkreis Kitzingen als optimal und würdigte die schnelle Umsetzung des Projekts.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.