KITZINGEN

Silvesterkonzert begeistert Zuhörer

Das Kolping-Musik-Corps Kitzingen bereitete knapp 100 Zuhörern am Silvesternachmittag auf dem Kitzinger Marktplatz seinen musikalischen Jahresausklang.
Artikel drucken Artikel einbetten
Silvesterkonzert begeistert Zuhörer
Das Kolping-Musik-Corps Kitzingen bereitete unter der Leitung von Petra Wurm knapp 100 Zuhörern am Silvesternachmittag auf dem Kitzinger Marktplatz seinen musikalischen Jahresausklang. Die Liedbeiträge rund um die Weihnacht und ein Potpourri weihnachtlicher Melodien sowie andere Liedbeiträge stimmten auf den bevorstehenden Jahreswechsel ein. Das Lied „leise rieselt der Schnee“ wurde zwar gespielt, Schneeflocken fielen bei Plustemperaturen jedoch wie erwartet nicht. Ohne Schnee hatten die Musiker in diesem Jahr nicht mit frostigen Temperaturen zu kämpfen. Sie ließen sich auch nicht vom Geläut der beiden Kirchen aus dem Takt bringen. Hatte es zu Beginn es Konzertes nach einer eher mageren Zuhörerschaft ausgesehen, so kamen allmählich immer mehr Musikfreunde aus den Seitenstraßen als Zuhörer, offenkundig vom Klang der Instrumente angelockt. Erstmals hat ein solches Jahresschlusskonzert beim Jahreswechsel 1970/71 stattgefunden, erzählt Senior Sepp Denninger, selbst im hohen Alter zuverlässig mit der Posaune dabei. Den Schlussakkord setzten die Musiker traditionell mit der Bayern-Hymne und der Nationalhymne. Foto: Foto: Gerhard Bauer
Das Kolping-Musik-Corps Kitzingen bereitete unter der Leitung von Petra Wurm knapp 100 Zuhörern am Silvesternachmittag auf dem Kitzinger Marktplatz seinen musikalischen Jahresausklang. Die Liedbeiträge rund um die Weihnacht und ein Potpourri weihnachtlicher Melodien sowie andere Liedbeiträge stimmten auf den bevorstehenden Jahreswechsel ein. Das Lied „leise rieselt der Schnee“ wurde zwar gespielt, Schneeflocken fielen bei Plustemperaturen jedoch wie erwartet nicht. Ohne Schnee hatten die Musiker in diesem Jahr nicht mit frostigen Temperaturen zu kämpfen. Sie ließen sich auch nicht vom Geläut der beiden Kirchen aus dem Takt bringen. Hatte es zu Beginn es Konzertes nach einer eher mageren Zuhörerschaft ausgesehen, so kamen allmählich immer mehr Musikfreunde aus den Seitenstraßen als Zuhörer, offenkundig vom Klang der Instrumente angelockt. Erstmals hat ein solches Jahresschlusskonzert beim Jahreswechsel 1970/71 stattgefunden, erzählt Senior Sepp Denninger, selbst im hohen Alter zuverlässig mit der Posaune dabei. Den Schlussakkord setzten die Musiker traditionell mit der Bayern-Hymne und der Nationalhymne.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.