Hohenfeld
Kirchweih

Sie feiern und schießen großartig

Jeder Ort hat bei dem größten Fest im Jahr seine Traditionen. In Hohenfeld führen die Schützen das Regiment. Damit sind alle seit Jahrzehnten zufrieden und feiern fröhlich mit.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die neuen Schützenmajestäten wohnten heuer alle nicht weit auseinander. Dennoch dauerte es vier Stunden, die der Festzug gestern unterwegs war, um alle abzuholen. Die Hohenfelder ließen sich Zeit. An sieben Stationen feierten die Mitglieder der Schützengilde Hohenfeld und der anderen Vereine mit Häppchen, Wein oder Sekt.

1. Schützenmeister Alex Schwing strahlte übers Gesicht, die Sonne strahlte am blauen Himmel. Die Hohenfelder scheinen für ihren Kirchweihumzug das schöne Wetter gebucht zu haben. Es fiel Schwing daher leicht, auf der Treppe des alten Hohenfelder Rathauses zum Oberbürgermeister und Schützenkommissar Siegfried Müller zu sagen: "Siggi, willkommen in Deinem schönsten Stadtteil." Der so freundschaftlich salopp Angesprochene konterte mit einem Lob: "Was die Schützen und die Hohenfelder in den vergangenen Jahren gemacht und geschafft haben, ist nicht selbstverständlich."

Vier Schützen versuchten drei Mal möglichst synchron Salut zu schießen. Damit ließen sie ihre Schützengilde und den ganzen Ort hochleben. Währenddessen fanden sich Alt und Jung, Schützen und Bürger, vor dem alten Rathaus zu einem ersten Achtel Wein ein. Alle waren richtig aufgekratzt. "Das ganze Dorf ist da", freute sich die Stadträtin aus Hohenfeld, Hiltrud Stocker.

Seit 33 Jahren wird der jeweilige Schützenkommissar am Rathaus abgeholt.
Zwei Jahre länger ist der 81-jährige Schwing der Vorsitzende der Hohenfelder Schützen und ist damit federführend bei der Organisation der Festlichkeit, die die Schützen ausrichten. Ihnen haben sich dieses Jahr die Aktiven Hohenfelder, die Party-Clique PCH und junge Leute im Trikot des TSV Hohenfeld angeschlossen. Musikalisch angeführt wurde der Zug wie jedes Jahr von den Großlangheimer Musikanten.

Etwa um halb drei setzte sich der ganze Trupp äußerst gut gelaunt und unter den Klängen der Großlangheimer Musikanten in Bewegung und ging zum bisherigen Schützenkönig, zu Gerd Seynstahl. Ehrenmitglieder wie Alt-Oberbürgermeister Rudolf Schardt und alle, die nicht so gut zu Fuß sind, durften in einem Wagen mitfahren.
Rainer Knauf von den Aktiven Hohenfeldern brachte es sogar fertig, während des Umzugs auf einem Traktoranhänger zu grillen. Er konnte den Feiernden dann immer wieder Bratwürste anbieten.

Dann stieg die Spannung, denn der neue Schützenkönig oder die neue Königin, die beiden Ritter, der Bürgerkönig und die Bürgerkönigin mussten ebenfalls zu Hause abgeholt und in den Umzug eingegliedert werden, jedoch nicht in der genannten Reihenfolge. Es ging durcheinander und es gab gleich zu Beginn eine Überraschung: Denn nach einer Wende kehrte der Zug zum Anwesen der Familie Seynstahl zurück und holte Gerds Sohn Sebastian dort ab.

Er verrät rein gar nichts


Niemand wusste zu diesem Zeitpunkt, ob Sebastian Seynstahl nun wirklich neuer Schützenkönig ist. Diese Information ließ sich der 1. Schützenmeister Alex Schwing nicht entlocken.

Erst bei der Proklamation am späten Nachmittag im Schützenhaus wurde das große Geheimnis um die Majestäten und Gewinner 2012 gelüftet. Die Schützengilde Hohenfeld hat dieses Jahr eine Königin. Sie heißt Stephanie Dorsch. Sebastian Seynstahl ist ihr 2. Ritter, Michael Dorsch ihr 1. Ritter. Der beste Schuss unter den Bürgerinnen gelang Monika Weidt, bei den Männern hatte Timo Schmidt die ruhigste Hand.

Alex Schwing ist mit der Beteiligung hoch zufrieden. Von den Schützen nahmen 46 Personen teil. Und 98 Bürger sowie 18 Mannschaften versuchten ihr Glück im Schießstand - überall eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr.
Für sie alle gab es Scheiben, wertvolle Sachpreise und Pokale. Einen Ehrenpreis hätte sich die Kapelle verdient. Denn die Großlangheimer Musikanten hatten auch dann noch nicht Pause, als der ganze Umzug nach vier Stunden im Schützenhaus einkehrte und sich bei einem kühlen Getränk niederließ.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren