LAUB

Sie arbeiten und feiern fest

Die Weihnachtsfeier des Sportvereins und der tags darauf folgende Seniorennachmittag bildeten den Abschluss des Vereinsjahres. Beide Veranstaltungen wurden von den Mitgliedern und Gönnern des Vereins mit gutem Besuch belohnt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schwungvoller Auftritt: Viel Beifall ernteten die jungen Laiendarsteller der Spielvereinigung Laub bei der Aufführung „Die verpatzte Weihnachtsprobe“. Die Darsteller waren zwischen vier und 13 Jahren alt und meisterten ihre Rollen mit Bravour. Foto: Foto: Hans Rössert

Die Weihnachtsfeier des Sportvereins und der tags darauf folgende Seniorennachmittag bildeten den Abschluss des Vereinsjahres. Beide Veranstaltungen wurden von den Mitgliedern und Gönnern des Vereins mit gutem Besuch belohnt.

Alljährlich sorgen die Jüngsten der Spielvereinigung Laub bei der Weihnachtsfeier und dem Seniorennachmittag mit Liedern, Gedichten und einem Krippenspiel für eine festliche Stimmung. Die Proben und die Aufführungen wurden von Doris und Victoria Grund geleitet. Das kleine Theaterstück handelte von einer Probe eines Krippenspiels. Gekonnt legten sich die kleinen Laiendarsteller ins Zeug und ernteten anhaltenden Beifall.

Der Tischschmuck und die Dekoration stammten wie jedes Jahr aus den Händen der Gymnastikfrauen. In wochenlanger Arbeit bemühten sich die Damen um ein gepflegtes Ambiente für die beiden Tage. Zum Seniorennachmittag wurden die älteren Generationen des Ortes vom Sportverein zu Kaffee und Kuchen, einer deftigen Brotzeit und Freigetränken eingeladen.

Vorsitzender Stephan Großpietsch dankte den vielen Helfern für ihren Dienst übers ganze Jahr. Zahlreiche Stunden werden alljährlich geleistet und durch diesen Einsatz können alle Jahresveranstaltungen problemlos gemeistert werden. Zum normalen Betrieb laufen derzeit auch gravierende Umbauarbeiten im Keller des Sportheims. So steht die Sanierung der gesamten WC-Anlagen nach nur vier Wochen vor dem Abschluss. Sollte es weiterhin so gut laufen, könnten die Helfer noch bis zum Frühjahr die Umkleideräume für die Sportveranstaltungen erneuern. Dann wäre nach den Sanierungen von Gastwirtschaftsraum, Gymnastiksaal, dem Ausbau von Mehrzweckräumen im Keller und dem Einbau des Feuerwehrschulungsraumes die Sanierung annähernd abgeschlossen. Ziel des Vereins ist, dass bis 2019 zum 70. Vereinsjubiläum die gesamten Anlagen in neuem Glanz erstrahlen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.