Obernbreit

Sicher zum neuen Spielplatz in Obernbreit

Es ist ein ehrgeiziges Projekt, das schon seit vielen Jahren läuft: Das Fußwegekonzept in Obernbreit, an dessen Ende der Fußgänger gefahrlos von einem Ortsschild zum anderen quer durch den Markt laufen kann.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sicher können Fußgänger nun auf dem neuen Gehsteig in Obernbreit zum sanierten Spielplatz in den "Sieben Bäumen" gelangen. Foto: Robert Haaß
+1 Bild

Es ist ein ehrgeiziges Projekt, das schon seit vielen Jahren läuft: Das Fußwegekonzept in Obernbreit, an dessen Ende der Fußgänger gefahrlos von einem Ortsschild zum anderen quer durch den Markt laufen kann. Am Samstagvormittag konnten Bürgermeister Bernhard Brückner zwei weitere Teilstücke dieses Konzepts der Öffentlichkeit übergeben und gleichzeitig die umfassende Sanierung des Spielplatzes "Sieben Bäume" feiern.

Vor allem Familien mit kleinen Kindern hatten sich vor dem Anwesen Möbel Lutz eingefunden, um neben den Fußwegen natürlich den neuen Spielplatz einzuweihen. Der Vorteil: Ab sofort geht es von hier ab auf Gehsteigen zum Spielplatz. Vor allem das Stück entlang der Kreisstraße 21 in Richtung Gnötzheim von Möbel Lutz bis in die Lindenstraße im Wohngebiet Sieben Bäume hat nun durchgängig einen Gehsteig erhalten, so dass auch der neugestaltete Spielplatz zu Fuß erreicht werden kann.

Kosten: 120 000 Euro

Insgesamt wurden die Kosten für dieses Teil C genannte Stück des Konzepts auf rund 120 000 Euro geschätzt, ein Betrag, der wohl "nicht ganz ausreichen wird", wie Brückner in einer kurzen Ansprache erläuterte. Denn zu den Anliegern hin mussten einige neue Fundamente errichtet werden, die in der Kalkulation nicht erhalten waren. Am Ende aber: "Es hat geklappt", so der Bürgermeister, mit jedem Anlieger mussten Verhandlungen geführt und Vereinbarungen geschlossen werden, da deren Grund benötigt wurde.

In Sichtweite vom Treffpunkt liegt das Teil D des Konzeptes, das erst spät in die Planungen mit aufgenommen wurde. Es verbindet den vorhandenen Gehweg auf einer Länge von rund 200 Metern entlang der Straße nach Seinsheim und den Gärten mit dem bestehenden Radweg - ein Lückenschluss also. Der wurde erst in der Augustsitzung des Gemeinderats beauftragt - und ist schon fertig. "Das ging sehr flott", so Brückner, "und war in vierzehn Tagen fertig." Die Kosten: rund 40 000 Euro. Einziger Wermutstropfen: Mit dem Teil B des Konzeptes fehlt ein wesentliches Stück Gehsteig durch Obernbreit, entlang der Breitbachstraße. Wann es hier zu einer Lösung kommt ist noch offen.

Was der Begeisterung der Kinder am Samstag keinen Abbruch tat, als sie nach kurzem Marsch ihren "neuen" Spielplatz in Besitz nehmen konnten. Der wurde ursprünglich zusammen mit dem Baugebiet eröffnet und war nach gut 40 Jahren sanierungsreif. Alleine 63 000 Euro hat die Gemeinde für Spielgeräte in die Hand genommen, dazu sind umfangreiche Arbeiten des Bauhofs gekommen. Dass sich der Aufwand gelohnt hatte, zeigte ein Blick in die Gesichter der Kinder, die ungeachtet einiger Worte des Bürgermeisters sich gleich auf die neuen Spielgeräte warfen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren