Ein tolles Bild bot der Iphöfer Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz übers Wochenende in den Abendstunden. Nach der Eröffnung durch Bürgermeister Josef Mend fanden viele Gäste den Weg vor die Kulisse des historischen Rathauses. Über 30 Aussteller boten Weihnachtsfloristik, Basteleien oder Produkte von Selbstvermarktern. Der Duft von Glühwein und Feuerzangenbowle überzog das Altstadt-Areal und überall loderten Flammen von Holzfeuern. Wer es gerne wärmer wollte, war im Rathaus richtig, wo die Neue Iphöfer Bühne Sketche aufführte. Für die Kinder gab's Märchen-Vorlesungen. Die Posaunenchöre aus Possenheim und Nenzenheim sowie der Jugendposaunenchor der Musikschule bereiteten mit ihren weihnachtlichen Liedern eine angenehme Atmosphäre. Die Weingenießer ließen sich in der Vinothek erlesene Tropfen munden. Dazu bot die örtliche Gastronomie explizit in die Weihnachtszeit passende Gerichte wie ein „Glühwein-Menü“.