Segnitz

Segnitz ist stolz auf seine Faustballer

Ein wenig Routine haben die Segnitzer mittlerweile schon, wenn es darum geht, hochverdiente Faustballer zu ehren, sind die Mannschaften des TV Segnitz doch seit Jahren immer wieder mit Titeln und Auszeichnungen von Meisterschaften zurückgekehrt. Dennoch waren die Freude und der Stolz riesengroß, als am Wochenende Bürgermeisterin Marlene Bauer die erfolgreichen Sportler in die Rathausdiele einlud. Auf dem Treppchen stand zum einen die Damenmannschaft, die bei der Deutschen Meisterschaft Anfang September Platz fünf erspielte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Segnitzer U18 Faustballer sind Deutsche Vizemeister geworden. Aus diesem Anlass durften sie sich in das Goldene Buch der Gärtnergemeinde eintragen. Im Bild (von links): Timo Hofmann, Christian Lauck, Andreas Kaemmer, Julian Schiffler, Johann Schneider, Leon Mark und sitzend Fabio Lauck. Es fehlt Moritz Lutzenberger. Bürgermeisterin Marlene Bauer gratulierte den erfolgreichen Sportlern. Foto: Regina Sterk
+1 Bild

Ein wenig Routine haben die Segnitzer mittlerweile schon, wenn es darum geht, hochverdiente Faustballer zu ehren, sind die Mannschaften des TV Segnitz doch seit Jahren immer wieder mit Titeln und Auszeichnungen von Meisterschaften zurückgekehrt. Dennoch waren die Freude und der Stolz riesengroß, als am Wochenende Bürgermeisterin Marlene Bauer die erfolgreichen Sportler in die Rathausdiele einlud. Auf dem Treppchen stand zum einen die Damenmannschaft, die bei der Deutschen Meisterschaft Anfang September Platz fünf erspielte.

Als Drittplatzierte in der Bayerischen Meisterschaft waren die Damen zum Turnier nach Kellinghusen in Schleswig-Holstein gefahren und mussten sich dort dem späteren Deutschen Meister geschlagen geben. "Seit langem haben sich die Damen wieder für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert, darauf sind wir mächtig stolz!" meinte Bürgermeisterin Bauer. Vereinsvorsitzender Timo Hofmann zeigte sich zuversichtlich, dass die Damen im kommenden Jahr wieder angreifen, zumal der Mannschaft einige Top-Spielerinnen erhalten blieben. Obwohl es, so Hofmann, Angebote von Top-Vereinen sogar aus dem Ausland für einzelne Spielerinnen gegeben habe.

Auch die männlichen Faustballer waren erfolgreich: Die U18-Mannschaft trug zur Ehrung Silbermedaillen um den Hals. Die hatten sich die Jungs ebenfalls bei der Deutschen Meisterschaft erspielt. Am 8. September mussten sie sich im oberfränkischen Hallerstein nach einer spannenden Gruppenphase im Finale dem TV Vaihingen/Enz geschlagen geben. Die Gegner "waren einfach eine Klasse zu gut", zog Spielführer Fabio Lauk Bilanz. Gleichzeitig zeigten sich die Sportler und Vorsitzender Hofmann überzeugt, in der nächsten Saison sogar den Titel holen zu können. Hofmann bedankte sich bei den mitgereisten Fans, die während der Spiele für gute Stimmung gesorgt hatten. "Macht weiter so", forderte er Zuschauer und Spieler auf. Mit den Titeln im Rücken gehe es nun zuversichtlich in die Hallensaison. Bürgermeisterin Bauer lud die erfolgreichen Sportler ein, sich in das Goldene Buch einzutragen. Anschließend feierten Fans und Faustballer zusammen im Rathaus.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren