Neuses am Sand

Schwerer Unfall mit drei Verletzten bei Neuses am Sand

Über zwei Stunden war die Bundesstraße 286 zwischen Wiesentheid und Gerolzhofen am Donnerstag gesperrt. Der Grund: ein schwerer Unfall mit zwei Schwerverletzten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf der B 286 bei Neuses am Sand stieß am Donnerstag ein BMW frontal mit einem Mini zusammen. Foto: Hans Rössert
+1 Bild

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstag gegen 11.45 Uhr auf der Bundesstraße 286 bei Neuses am Sand. Zwei Personen wurden schwer und eine leicht verletzt, teilt die Polizei mit.

 

BMW gerät in den Gegenverkehr

 

Ein BMW-Fahrer fuhr mit seinem Wagen aus Gerolzhofen kommend Richtung Wiesentheid. Ihm kamen Autos aus Wiesentheid entgegen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der 46-Jährige kurz vor Neuses am Sand mit seinem BMW auf die Gegenfahrbahn. Hier streifte er zuerst einen entgegenkommenden Mercedes mit seinem linken Außenspiegel, anschließend stieß er frontal mit einem dahinter fahrenden Mini zusammen.

 

Großaufgebot an Rettungskräften vor Ort

 

Der Fahrer des BMW wurde leicht und die beiden Fahrzeuginsassen des Minis schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Mercedes-Fahrer blieb unverletzt. Die Bundesstraße war über zwei Stunden in beide Richtungen gesperrt. Die Feuerwehren aus Prichsenstadt und Neuses am Sand waren mit etwa 30 Feuerwehrleuten vor Ort Einsatzkräften. Das Rote Kreuz und der Rettungshubschrauber Christopher 18 waren ebenfalls zur Stelle. Laut Polizei entstand ein Gesamtschaden von etwa 22 500 Euro.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.