Neuses am Sand

Schwerer Unfall: Hubschrauber bringt Fahrerin in Uni-Klinik

Am Dienstag kurz nach 10 Uhr ist bei Neuses am Sand eine Frau mit ihrem Auto verunglückt. Schwerverletzt wurde sie in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine 55-jährige Autofahrerin wurde bei einem Unfall am Dienstag gegen 10 Uhr bei Neuses am Sand, am Ortsausgang Richtung Prichsenstadt, schwer verletzt. Rettungsdienst und Feuerwehr retteten und versorgten die Frau. Foto: Felix Wallström/BRK
+1 Bild

Mit einem Rettungshubschrauber ist eine Autofahrerin nach einem Unfall am Dienstagvormittag bei Neuses am Sand in die Uni-Klinik nach Würzburg geflogen worden. Die Frau hat nach Angaben der Kitzinger Polizei schwere Verletzungen erlitten. Lebensgefahr habe nicht bestanden.

Kurz nach 10 Uhr hat die Fahrerin eines BMW Mini von Prichsenstadt kommend kurz vor dem Ortseingang von Neuses einen Sattelzug überholen wollen. Dabei geriet sie mit dem Wagen laut Polizei zu weit nach links und ins Bankette. Der Mini schleuderte daraufhin leicht nach rechts, gegen die Führerhausseite des Sattelzugs. Anschließend kam das Auto von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach.

Die schwer verletzte Fahrerin war nach Polizeiangaben kurzzeitig in ihrem Auto eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr Prichsenstadt befreiten sie aus dem Fahrzeug. Im Einsatz war auch die Feuerwehr Wiesentheid.

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) entsandte zehn Einsatzkräften zum Unfallort. Neben zwei Rettungswagen waren ein Notarzt aus Wiesentheid sowie ein Helfer vor Ort aus Prichsenstadt, der Einsatzleiter Rettungsdienst und ein Rettungshubschrauber alarmiert, heißt es in einem Pressebericht des BRK.

Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. Der Unfallschaden beträgt laut Polizei 24 500 Euro.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.