SCHWARZACH

Schwarzach fährt weiter Shuttle

Nicht zuletzt der Zuwachs an Fahrgästen im vergangenen Jahr ließ den Schwarzacher Gemeinderat für eine Verlängerung der Beteiligung am Mainschleifen-Shuttle stimmen. Mit 206 Zustiegen hatte Schwarzach im Vorjahr ein deutliches Plus an Fahrgästen zu verzeichnen. 2010 waren es 106 Personen, welche die Buslinien an Wochenenden in Richtung Volkach und der Mainschleife nutzten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Mainschleifen-Shuttle ist wieder unterwegs: Am Dienstag starteten die Verantwortlichen aus drei Landkreisen in die neue Saison. Foto: Foto: Renate Reichl

Nicht zuletzt der Zuwachs an Fahrgästen im vergangenen Jahr ließ den Schwarzacher Gemeinderat für eine Verlängerung der Beteiligung am Mainschleifen-Shuttle stimmen. Mit 206 Zustiegen hatte Schwarzach im Vorjahr ein deutliches Plus an Fahrgästen zu verzeichnen. 2010 waren es 106 Personen, welche die Buslinien an Wochenenden in Richtung Volkach und der Mainschleife nutzten.

Bürgermeister Lothar Nagel trug die Abrechnung des touristischen Angebots vor, das von der Stadt Volkach ausgeht. Im Jahr 2011 beförderten die Buslinien insgesamt 5344 Fahrgäste. Vor zwei Jahren waren es 4518 Personen, die einen Fahrschein lösten. Die Gemeinde schoss im Vorjahr 2718 Euro zu. Das könne die Kasse verkraften, zumal die Zuwendung zur Förderung des öffentlichen Personen-Nahverkehrs (ÖPNV) wohl erhöht werde, hieß es. „Vom Grundsatz her ist das eine interessante Buslinie. Die Erfahrungen zeigen, es braucht einige Zeit, bis sich so etwas etabliert hat“, meinte Bürgermeister Nagel.

Außerdem auf der Tagesordnung des Gemeinderates:

• In der Ratssitzung wurden nachträgliche Angebote zur Generalsanierung der Turnhalle bewilligt. Die 420 Quadratmeter an Zufahrtswegen werden neu gepflastert, die Kosten dazu betragen 7900 Euro. Dazu werden neue Pollerleuchten zur besseren Ausleuchtung der Wege für rund 10 000 Euro angeschafft. Elf Leuchten mit einer Höhe von 1,20 Meter werden angeschafft.

• Das Gremium stimmte der Erstellung eines neuen Forstwirtschaftsplans für den Gemeindewald zu. Die Kosten belaufen sich nach Abzug von Zuwendungen auf rund 3500 Euro.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren