Kitzingen

Schwanberglauf-Team verteilt Spendengelder

Eine Gesamtsumme von 2800 Euro konnten die Organisatoren des 35. Schwanberglaufes Anja Sebastian, Dominik Heilmann und Axel Girreser dieses Jahr an Spenden ausschütten.
Artikel drucken Artikel einbetten

Eine Gesamtsumme von 2800 Euro konnten die Organisatoren des 35. Schwanberglaufes Anja Sebastian, Dominik Heilmann und Axel Girreser dieses Jahr an Spenden ausschütten. Bei der Übergabe nahmen Roland Voß, der Vorsitzende des Fördervereins Klinik Kitzinger Land sowie der Geschäftsführer der Lebenshilfe Kitzingen Manfred Markert die Schecks in Empfang.

Axel Girreser vom Schwanberglauf- Team bezeichnete die diesjährige Veranstaltung als einen erfolgreichen Lauf. Er nannte die Spendenempfänger sowie auch die Feuerwehr und das BRK "echte Stützen", bedankte sich für das tatkräftige Engagement während des Laufs und stellte erfreut fest: "Der Schwanberglauf hat fast schon Volksfestcharakter am Ziel."

Christopher Fox hob die topographische Herausforderung eines solchen Laufes querfeldein durch den Wald hervor. Mittels Unterstützung durch eine Drohne sei es nun auch möglich, Abschnitte zu beobachten, auf denen kein Streckenposten steht, um im Notfall schnell eingreifen zu können. Zudem lobte er die gute Koordination zwischen den verschiedenen Organisationen.

Zum Schluss überreichten die Organisatoren die symbolischen Schecks. Der Förderverein Klinik Kitzinger Land erhielt 2000 Euro, die Lebenshilfe Kitzingen durfte sich über 800 Euro freuen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren