MAINSTOCKHEIM

Schulnotizen: Spurensuche zum Thema Müll

Nachdem die Klassen 4 a und 4 b der Grundschule Mainstockheim mit ihren Lehrerinnen bereits den Weg des Restmülls im Müllheizkraftwerk Würzburg sahen, stellten sie sich jetzt die Frage: Was passiert mit unserem Biomüll?
Artikel drucken Artikel einbetten
Schulnotizen: Spurensuche zum Thema Müll

Nachdem die Klassen 4 a und 4 b der Grundschule Mainstockheim mit ihren Lehrerinnen bereits den Weg des Restmülls im Müllheizkraftwerk Würzburg sahen, stellten sie sich jetzt die Frage: Was passiert mit unserem Biomüll? Während einige Familien die Möglichkeit haben, diesen im Garten zu kompostieren, nutzen andere die braune Tonne. Doch wohin wird die braune Tonne transportiert? Bei einer Besichtigung des Kompostierwerks im Klosterforst zwischen Kitzingen und Großlangheim erfuhren sie, dass der Inhalt der braunen Tonne jetzt seit Januar auf die Deponie bei Schweinfurt gebracht und dort wiederverwertet wird. In Klosterforst wird seitdem lediglich kompostierbarer Müll aus Gärten, Landwirtschaft und Gewerbe verarbeitet. In drei bis vier Monaten wird daraus Kompost, der als Grundlage für Garten- und Blumenerde dient. Die Schüler wurden über das weitläufige Gelände der Anlage geführt und sahen Filme zum Thema, teilt die Schule mit. Foto: VS Mainstockheim

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.