Jedes Jahr im Herbst findet die Schullandheimsammlung der unterfränkischen Volksschulen statt. Dabei kamen im Schuljahr 2017/18 im Schulamtsbezirk Kitzingen insgesamt 2207,28 Euro zusammen, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Geld kommt den sieben unterfränkischen Schullandheimen zugute und wird beispielsweise zur Anschaffung von Unterrichts- und Spielmaterialien verwendet. Nun wurden die drei Schulen mit den höchsten Spendenbeträgen geehrt.

Platz 1 belegte die Grundschule Markt Einersheim. Die Schüler durften sich neben der Auszeichnung durch eine Urkunde auch über einen Gutschein freuen, der beim nächsten Schullandheimaufenthalt eingelöst werden kann. Platz 2 erzielte die Grundschule Kleinlangheim, und Platz 3 die Grundschule Kitzingen-Siedlung. Die diesjährige Sammlung findet im Zeitraum vom 12. bis 18. November statt.