Kitzingen

"Schuhwerk": Orthopädische und maßgefertigte Schuhe

Thorsten Gernert ist in Kitzingen mit seiner Spezialschuh-Werkstatt umgezogen. Mit der Geschäftsfläche ist auch das Angebot gewachsen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Geschäftseröffnung: "Schuhwerk"-Inhaber Thorsten Gernert (Mitte) mit Kitzingens Oberbürgermeister Siegfried Müller und Auszubildender Anne Franzke. Foto: Schuhwerk

Aus dem Schatten des Falterturms in die Luitpoldstraße 1 in Kitzingen ist Orthopädieschuhmacher Thorsten Gernert (52) mit seinem Geschäft gezogen. Seit dem Jahr 2003 hatte Gernert seine Kunden unter dem gemeinsamen Dach des Sanitätshauses Koller betreut.

Jetzt bietet er unter dem Namen "Schuhwerk – Orthopädieschuhtechnik Thorsten Gernert" auf 150 Quadratmetern, auf denen bis vergangenes Jahr die Geschäftsstelle der Main-Post untergebracht war, beispielsweise Maßschuhe, Einlagen für Schuhe, Diabetikerschuhe, Schuhreparaturen oder orthopädische Änderungen an Schuhen an. "Die Räume sind neu, unsere Leistung bleibt aber auch am neuen Standort die gewohnte", verspricht der Geschäftsinhaber und hofft auf die Treue seiner Kunden.

Dem neuen Raumangebot sei Dank bietet Gernert, der sein Handwerk als Orthopädieschuhmacher als 16-Jähriger von der Pike auf gelernt hat, in Kitzingen jetzt auch maßgefertigte Schuhe an. Maßschuhe verkauft er schon seit 2015 in Iphofen; diesen Standort behält er bei, nur können Kunden fortan auch bei ihm in Kitzingen Maß- und Bequemschuhe anfertigen lassen. Hierfür stehen im Geschäft schallgedämmte und abgetrennte Maßkabinen zur Verfügung.

Im "Schuhwerk" arbeiten neben Thorsten Gernert und dessen Frau Irina zwei Angestellte und eine Auszubildende im Verkauf, in der Werkstatt und im Büro.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.