Rüdenhausen

Rüdenhausen: Laufende Projekte und neue Ideen im Haushalt

Die umfangreiche Sanierung von Teilen des Ortsnetzes der Wasserleitungen wird auch im kommenden Jahr ein großes Thema in Rüdenhausen bleiben. Das wurde bei der aktuellen Sitzung des Gemeinderats deutlich, in der Bürgermeister Gerhard Ackermann mit den Räten das Programm mit den für 2020 geplanten Investitionen besprach. Ackermann nannte das Projekt "die größte Herausforderung" für die kommenden Monate. Etwa 2,5 Kilometer des insgesamt 7,5 Kilometer langen Ortsnetzes werden, oder wurden bereits erneuert, ebenso die Hausanschlüsse und Schieber.
Artikel drucken Artikel einbetten

Die umfangreiche Sanierung von Teilen des Ortsnetzes der Wasserleitungen wird auch im kommenden Jahr ein großes Thema in Rüdenhausen bleiben. Das wurde bei der aktuellen Sitzung des Gemeinderats deutlich, in der Bürgermeister Gerhard Ackermann mit den Räten das Programm mit den für 2020 geplanten Investitionen besprach. Ackermann nannte das Projekt "die größte Herausforderung" für die kommenden Monate. Etwa 2,5 Kilometer des insgesamt 7,5 Kilometer langen Ortsnetzes werden, oder wurden bereits erneuert, ebenso die Hausanschlüsse und Schieber.

Planung mit Zuschüssen

Seit dem Sommer laufen die Arbeiten, deren Kosten auf rund 2,2 Millionen Euro kalkuliert wurden. Der Staat steuert 374 000 Euro als Zuschuss bei. Fertig sein soll das Ganze etwa im Oktober kommenden Jahres. In den Etat für 2020 wurden deswegen 1,4 Millionen Euro als Ausgaben aufgenommen. Unter Einnahmen plant die Kommune dabei auch mit Einnahmen aus Zuschüssen und Ergänzungsbeiträgen in Höhe von 632 713 Euro.

Hinzu kommen nun zusätzliche Maßnahmen, die sich als Verbesserungen herausstellten. Das ist die Errichtung eines Unterflurhydranten und das Schließen einer Ringleitung von der Wiesenstraße bis zur Lerchenstraße. Dabei entstehen mit den Hausanschlüssen Kosten von 122 941 Euro, eine zusätzliche Förderung ist beantragt und steht noch aus.

Dorferneuerung und Ausbau des Bauhofs

Im Haushalt hat die Gemeinde zudem größere Posten für die Gewerbegebiete im Norden und Süden eingestellt. Für die Dorferneuerung sind 215 000 Euro angesetzt, für den Ausbau des Bauhofs 64 753 Euro. Weiter im Plan ist, wie bereits in den letzten Jahren, die Sanierung des Pfarrhauses (150 000 Euro). Hier bedürfen vor allem die Fenster einer Erneuerung, so Bürgermeister Ackermann.

Außerdem wurde an die Schaffung neuer Bauplätze gedacht. "Wir brauchen ein neues Baugebiet, die Planung soll nächstes Jahr starten", sagte Ackermann. Dazu sind 50 000 Euro angesetzt. Ansonsten enthält der Haushalt keine größeren Projekte. Zum Ausgleich des Vermögenshaushalts mit den Investitionen werde man den für 2019 bereits beantragten, nicht gebrauchten Kredit auf das nächste Jahr übertragen.

In der Sitzung stellte Gemeinderat Manto Castell-Rüdenhausen den Bericht über die Prüfung der Jahresrechnung für 2018 vor, die kürzlich anstand. So belief sich der Gemeinde-Etat im letzten Jahr auf 3,477 Millionen Euro, was sich in 1,588 Millionen Euro für den Verwaltungs-, und 1,888 Millionen Euro für den Vermögenshaushalt aufteilte. Die Zuführung betrug demnach 392 477 Euro. Der Überschuss belief sich auf 272 211 Euro. Castell-Rüdenhausen hob die schnelle Umsetzung der geplanten Projekte in Rüdenhausen hervor. Das sei "ein positives Merkmal" der Gemeindepolitik.

Auslastung der Schulbusse

In der Sitzung wurde erneut der Punkt Auslastung der Schulbusse angesprochen. Hier gebe es immer noch Probleme. Die Busse seien teilweise recht voll, es bestünden zu wenig Sitzplätze. Das Ganze wurde an den Schulverband und den ÖPNV weiter gegeben.

In der letzten Sitzung des Jahres bedankte sich Bürgermeister Ackermann schließlich für die "äußerst kollegiale, harmonische und produktive Zusammenarbeit" mit dem Gemeinderat. Er wies auf den Termin zur Nominierung für die Bürgermeister- und Gemeinderatswahl hin, die am Donnerstag, 12. Dezember, sein wird. Der zweite Bürgermeister Karl-Heinz Rebitzer hob als Schlusswort das große Engagement Ackermanns für seine Gemeinde hervor.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren