RÖDELSEE

Rödelsee und „seine Sanis“

„Was wäre unser Rödelsee, wenn es die Sanis nicht gäbe.“ Mit diesen Worten dankte Bürgermeister Burkard Klein den Mitgliedern der Rot-Kreuz-Bereitschaft bei der Hauptversammlung. Er lobte die Verbundenheit der Rödelseer Sanis zum Ort, die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr, den anderen Vereinen und auch die intakte Gruppe, teilt das BRK mit.
Artikel drucken Artikel einbetten
Treu: Bei der Rot-Kreuz-Bereitschaft in Rödelsee wurden langjährige Mitglieder geehrt. Im Bild (von links): Hermann Schramm (50 Jahre BRK-Mitglied), Franz Heß (60), Hartmut Beck (50), Doris Wurdinger (10), Lisa Hammer (60), Bürgermeister Burkard Klein und Erich Müller (50). Foto: Foto: BRK

„Was wäre unser Rödelsee, wenn es die Sanis nicht gäbe.“ Mit diesen Worten dankte Bürgermeister Burkard Klein den Mitgliedern der Rot-Kreuz-Bereitschaft bei der Hauptversammlung. Er lobte die Verbundenheit der Rödelseer Sanis zum Ort, die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr, den anderen Vereinen und auch die intakte Gruppe, teilt das BRK mit.

2075 Stunden ehrenamtliche Arbeit zeigten ein großes Engagement der Bereitschaft Rödelsee im vergangenen Jahr, heißt es in der Mitteilung weiter. Bereitschaftsleiter Sven Hildebrand blickte zurück: Durch Umstrukturierung im BRK-Kreisverband Kitzingen sei Rödelsee der Vier-Trage-Krankentransportwagen des Katastrophenschutzes in Bayern zugeordnet worden. Der Krankentransportwagen der Bereitschaft, der in die Jahre gekommen war, musste 2014 für ein dreiviertel Jahr an die Bereitschaft Dettelbach ausgeliehen werden, bevor er im Februar veräußert wurde.

Drei Blutspende-Termine wurden abgehalten; die Zahl der Spender ist gegenüber dem vorausgegangenen Jahr gestiegen. Die Mitglieder der Schnelleinsatzgruppe Transport wurden mit neuer grauer Hose, zusätzlichen Polo-Shirts und Sweatshirts ausgestattet. Mit einer Spende der Gemeinde Rödelsee wurde die Schutzausrüstung mit Sicherheitsstiefel aufgerüstet, wofür Sven Hildebrand der Gemeinde dankte. Die Ausrüstung der Helfer werde bei den alljährlichen Veranstaltungen wie Weinfest, Kirchweih, Christkindles Werkstätten, am Schwanberg, auf den Märkten, bei der Absicherung der Hallenfußballturniere in Iphofen und bei Großveranstaltungen auf dem Autohof in Geiselwind gute Dienste leisten. Durch Spenden der Stadt Dettelbach (Ausleihe des Rödelseer Fahrzeuges) und der Winzer von Schloss Crailsheim wurden weitere Anschaffungen für Einsatzkleidung und Ausrüstung ermöglicht.

Die Bereitschaft Rödelsee zählte 2014 38 Mitglieder, davon 25 im aktiven Dienst. Auf die langjährigen Mitglieder im BRK ist Verlass, geht aus der Pressemitteilung außerdem hervor. Stellvertretender Kreisbereitschaftsleiter Andreas Barber ehrte Lisa Hammer und Franz Heß (jeweils 60 Jahre beim Roten Kreuz), Hartmut Beck und Erich Müller (je 50), Harry Leonhardt (30) und Doris Wurdinger (10).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.