WIESENTHEID

Richtfest für die Kinderkrippe St. Mauritius

Bei strahlendem Sonnenschein feierte der Krippenanbau des Kindergartens St. Mauritius, Wiesentheid, am Richtfest.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Hoch auf den Anbau: Mit großen Augen verfolgen die großen und kleinen Gäste des Wiesentheider St.-Mauritius-Kindergartens das Geschehen am Giebel der neuen Kinderkrippe und lauschten den Worten des Zimmerermeisters Heiko Burger, der den Richtspruch verlas. Foto: Foto: Uli Schwanfelder

Bei strahlendem Sonnenschein feierte der Krippenanbau des Kindergartens St. Mauritius, Wiesentheid, am Richtfest.

Bereits am Vormittag hatten die Kinder das Richtbäumchen mit bunten Bändern geschmückt, wie es in einer Mitteilung des Kindergartens heißt. Mit großen Augen verfolgen die Gäste das Geschehen am Giebel und lauschten den Worten des Zimmerermeisters Heiko Burger, der den Richtspruch verlas. Mit einem kräftigen Schluck Sekt bekräftigte er seine Worte und wünschte dem neuen Haus brave Kinder, vor allem aber Glück und Segen.

Die Kinder umrahmten die Feier mit einem Bauarbeiter-Rap und versprachen darauf zu achten, dass „alles schön gerade und niemals krumm“ wird.

Der Wiesentheider Bürgermeister Werner Knaier sprach Dankesworte und bekräftigte die Bemühungen der Gemeinde, die Bauzeit einzuhalten und bis zum Frühjahr 2013 die Bauarbeiten am Kindergarten abzuschließen (Infos finden Sie auch im grauen Kasten neben dem Bild).

Krippenanbau in Zahlen

Zum Krippenanbau des Wiesentheider Kindergartens hat Bürgermeister Werner Knaier Zahlen zur Verfügung gestellt:

Vorlage des Entwurfs: Dezember 2011

Vorlage der Baugenehmigung: 31. Januar 2012

Baugenehmigung: 14. März 2012

Förderrechtliche Baufreigabe: 7. Mai.

Baubeginn Rohbau: 2. Juli.

Nutzfläche der Kinderkrippe: rund 125 Quadratmeter

Kosten: etwa 1 069 158 Euro

Vorgesehene Fertigstellung der Kinderkrippe: Ende Dezember 2012

Geplante Fertigstellung der Gesamtmaßnahme: März 2013 Material: Werner Knaier

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.