Schwarzach

Rektorin Brohm-Schlosser wechselt an die Goethe-Kepler-Schule

Generationen von Schülerinnen und Schülern hat Gabriele Brohm-Schlosser in 25 Jahren an der Grundschule Schwarzacher Becken das Lesen, Schreiben und Rechnen beigebracht. 2008 wurde sie stellvertretende Schulleiterin und 2010 mit dem Amt der Rektorin betraut. Nun übernimmt sie die Leitung der Goethe-Kepler-Schule in Würzburg und wurde in Schwarzach verabschiedet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schulleiterin Gabriele Brohm-Schlosser (dritte von links) wurde in Schwarzach verabschiedet. Alles Gute für ihren weitere Weg wünschen (von links) Konrektorin Brigitte Zander, Pfarrerin Mareike Rathje, Elternbeiratsvorsitzender Andy Högner, Bürgermeister Volker Schmitt, Gemeindereferentin Anette Günther, Schulamtsdirektor Kurt Krause und die beiden Harfenspielerinnen Anna-Sophie Zapf und Hannah Schreiner. Foto: Andreas Ruhsert

Generationen von Schülerinnen und Schülern hat Gabriele Brohm-Schlosser in 25 Jahren an der Grundschule Schwarzacher Becken das Lesen, Schreiben und Rechnen beigebracht. 2008 wurde sie stellvertretende Schulleiterin und 2010 mit dem Amt der Rektorin betraut. Nun übernimmt sie die Leitung der Goethe-Kepler-Schule in Würzburg und wurde in Schwarzach verabschiedet.

Förderung von Kreativität

Schule bedeute für sie weitaus mehr als Unterricht, sagte die Pädagogin. Am Herzen lägen ihr immer die Entwicklung jedes Einzelnen und seine Kreativität, besonders in den Fächern Kunst, Sport und Musik. Mit Leidenschaft leitete sie die Theatergruppe an der Grundschule. Sehr beliebt war auch die Schülersprechstunde, die sie einführte. Ganz unkompliziert und direkt konnten die Kinder ihre Anliegen bei der Schulleiterin vorbringen.

Wie beliebt und geschätzt sie im Kollegium und in der Schülerschaar ist, zeigten die kreativen Musikbeiträge zur Verabschiedung. "Schön war die Zeit", hatten die Kolleginnen aus dem Lehrerzimmer gedichtet. "Ein Lob, ein Scherz baut auf das Herz", lautete darin ein Vers über ihren wertschätzenden Umgang. "Wir hoffen, dass wir uns bald wiedersehen", sangen die Schüler zum Abschied und überreichten ein Fotoalbum mit Schnappschüssen aus Brohm-Schlossers Zeit in Schwarzach.

Zur Wohlfühlschule gemacht

Die Schülerinnen Anna-Sophie Zapf und Hannah Schreiner spielten Harfe. Andere wünschten wünschten per Videobotschaft alles Gute. Schulamtsdirektor Kurt Krause betonte ihren Einsatz für ein positives Schulklima, das die Grundschule Schwarzacher Becken als "Wohlfühl-Schule" bekannt gemacht habe. Für Bürgermeister Volker Schmitt war Gabriele Brohm-Schlosser ein "wichtiger pädagogischer Eckpfeiler". 

"Ich schätze und liebe den Lehrerberuf. Mein Wunsch war es immer, dass sich jeder entfalten kann, diese Schule ist ein guter Ort dafür", zeigte sie sich dankbar. Ihr beruflicher Weg führt sie zurück in ihre Heimatstadt Würzburg.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.