Den offiziellen Höhepunkt der Weihnachtsfeier des TSV Sulzfeld bildeten Ehrungen für Frauen und Männer, die sich um den Verein verdient gemacht haben. Vorsitzender Bernd Hering und Ehrenausschuss-Vorsitzender Otto Johanni ernannten Reinhilde Müller zum Ehrenmitglied. Damit ergibt sich die seltene Konstellation, dass ein Ehrenmitglied und ein Ehrenvorsitzender in einem Ehepaar vereint sind, ist Reinhilde Müller doch die Gattin des Ehrenvorsitzenden Hannes Müller.

Reinhilde Müller fungiert seit 1976 und damit fast 40 Jahre als Damenturnen-Abteilungsleiterin. Daneben fehlte sie in dieser Zeit bei kaum einer Vereinsveranstaltung als helfende Hand und spielte auch einige Jahre in der Theatergruppe mit. Mit der Vereinsehrennadel in Silber für besondere Verdienste ehrte der Vorsitzende noch Birgit Lederer, Dieter Nagel und Holger Reuther.

Vielfach im Einsatz

Birgit Lederer wirkte einst als Schriftführerin, Betreuerin im Kinderturnen und trainiert heute die Fußballjugend. Holger Reuther ist heute Betreuer der Bezirksliga-Fußballer und brachte sich seit 1998 als Leiter der Alten Herren oder Jugendmannschaften ein. Dieter Nagel war Jahrzehnte aktiver Fußballer, betreute zehn Jahre Jugendmannschaften und wirkt seit 2006 als Haus- und Grundverwalter.

Bernd Hering würdigte auch seinen Stellvertreter Holger Lederer, dem er vom Landkreis eine Ehrenurkunde vom Tag des Ehrenamts überreichte. Lederer ist seit 1983 in vielen Positionen für den TSV Sulzfeld tätig, vom Jugendtrainer, Platzwart, Pressewart, Ausschussmitglied bis zum Sportleiter und auch Cheforganisator des Weinfestes. „Du bist ein Vorbild unserer Vereinsarbeit“, lobte Hering seinen Stellvertreter im proppevollen Sportheim. Durch die vielen und engagierten Mitglieder sah Bernd Hering den TSV Sulzfeld gut für die Zukunft gerüstet.

Neben den Funktionären ehrte der Vorsitzende noch einige Mitglieder für Vereinstreue zwischen 25 und 75 Jahren. Eingangs hatte die Theatergruppe für Schmunzeln gesorgt und nach den Ehrungen fieberten viele der großen Tombola entgegen.

Geehrte: 75 Jahre: Wilhelm Fröhling; 70 Jahre: Valentin Schneider; 65 Jahre: Berthold Augustin, Oskar Süßmeier, Reinhard Süßmeier, Reinhold Wirth; 60 Jahre: Max Luckert; 40 Jahre: Georg Luckert, Helga Knürr, Ilse Brudek, Liesel Mend, Rainer Hornig, Ralf Weigand; 25 Jahre: Christl Lott, Vera Poslawski, Günter Brand, Michael Luckert.