Dettelbach

Realschule Dettelbach ist „MINT-freundlichen Schule“

Die Schule darf zukünftig das Etikett „MINT-freundliche Schule“ tragen und Arbeitgeber darauf aufmerksam machen
Artikel drucken Artikel einbetten
Schulleiter Stefan Wolbert (links) und der MINT-verantwortliche Lehrer Roman Kruse mit der Auszeichnung.

Das Engagement der Staatlichen Realschule Dettelbach in den Bereichen „Mathematik, IT, Naturwissenschaften und Technik“ – kurz MINT – wurde kürzlich bei einer zentralen Veranstaltung des bayerischen Kultusministeriums in München ausgezeichnet.

Die Schule konnte laut Pressemitteilung im Vorfeld nachweisen, dass sie die umfangreichen Kriterien für die Auszeichnung erfüllt und sowohl unterrichtlich, als auch außerunterrichtlich ein hohes Engagement für diesen Ausbildungsschwerpunkt aufbringt.

Talente früh erkennen

Staatssekretär Georg Eisenreich betonte bei seiner Laudatio: „Unsere Schulen sind von zentraler Bedeutung, wenn es darum geht, junge Menschen für Wissenschaft und Technik zu begeistern. Je früher Talente entdeckt werden, umso gezielter können sie bei ihrer Entfaltung gefördert werden“.

Die Realschule Dettelbach darf zukünftig das Etikett „MINT-freundliche Schule“ tragen und Arbeitgeber darauf aufmerksam machen, dass hier den Schülern vielfältige Entwicklungsperspektiven und Praxisbezüge in MINT-Bereichen nahegebracht werden, heißt es weiter in der Pressemitteilung.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.