Kitzingen

Rares für Bares beim Lions-Markt in der Rathaushalle

Originell betitelte der Lions Club Kitzingen seinen heurigen Markt am Etwashäuser Kirchweihsonntag in der Rathaushalle. Der Club um seinen Präsidenten Thomas Hauser benutzte die abgewandelte Version einer Fernsehsendung und stellte die Veranstaltung unter die Überschrift: "Rares für Bares".
Artikel drucken Artikel einbetten
Zum traditionellen Flohmarkt hatte der Lionsw Club Kitzingen wieder eingeladen gehabt.  Foto: Hartmut Hess

Originell betitelte der Lions Club Kitzingen seinen heurigen Markt am Etwashäuser Kirchweihsonntag in der Rathaushalle. Der Club um seinen Präsidenten Thomas Hauser benutzte die abgewandelte Version einer Fernsehsendung und stellte die Veranstaltung unter die Überschrift: "Rares für Bares".

Traditionell verkaufte der Serviceclub gut gebrauchte Kleider, Bücher und Deko-Sachen fürs Haus. Die Kaffee- und Kuchen-Theke lud am verkaufsoffenen Sonntag in der Großen Kreisstadt zu einer Pause ein und für Genießer gab es auch Bremser mit Zwiebelplootz. Vor der Rathaushalle und auf dem Marktplatz brachten die Mitglieder des Lions Clubs die Lose der großen Tombola unters Volk, wobei es sogar ein nagelneues Mountainbike zu gewinnen gab. Die Mitglieder des "dienenden Clubs" erhielten noch Unterstützung beim Loseverkauf  durch die Weinprinzesssinnen Julia Kerzner (Kleinlangheim) und Ina Borawski (Sickershausen) mit Hofrat Walter Vierrether und der Siedlerkönigin Fabienne Lambert. Thomas Hauser und seine Gleichgesinnten freuten sich über viel Zulauf  und gute Geschäfte für einen karitativen Zweck. Den kompletten Erlös aus dem Lions Markt spendet der Club jedes Jahr im Rahmen seiner Weihnachtsaktion an bedürftige Menschen in Stadt und Landkreis Kitzingen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren