Bei der Fußball-Weltmeisterschaft vor vier Jahren in Südafrika landete der in Schwarzach lebende Rapper Akka alias Akim Aker mit seinem WM-Song „Deutschland, wir werden Weltmeister!“ einen Volltreffer. Mehr als 22 500 Fußball-Fans klickten das Musikvideo auf Youtube an. Kurz vor der Fußball-WM 2014 in Brasilien gibt der in der Region bekannte Hip-Hopper wieder Vollgas.

Der mit südamerikanischen Samba-Elementen angereicherte WM-Song soll am 10. Juni an den Start gehen. Das Video zu dem Lied dreht Akka gemeinsam mit professioneller Unterstützung und zahlreichen Deutschland-Fans am 1. Juni ab 14 Uhr auf dem Volkacher Weinfestgelände. „Schmeißt Euch in Schale und seid dabei!“, hofft Akka auf reichlich Unterstützung – und fordert zum Mitmachen auf. „Bringt Freunde in deutschem Fan-Outfit und verrückte Ideen mit. Auf geht's Volkach und Umgebung. Wir wollen Weltmeister werden!“

Eine spontane Idee sei das Lied vor vier Jahren gewesen, sagt der Künstler. „Ich war sehr überrascht über das positive Feedback.“ Das Video wurde damals spontan mit Freunden gedreht und machte riesig Spaß. „Mich haben viele gefragt, ob ein neues WM-Lied an den Start geht. Ich war mir nicht sicher, da man ja auch die Euphorie spüren muss, um kreativ zu sein“, so Akim Aker, in dessen Songs das Gefühlsleben schon immer eine gewichtige Rolle gespielt hat. Vor einem Monat machte es bei ihm „klick“ und er entschied sich ein neues Lied zu schreiben – angelehnt an den Song 2010. Diesmal hatte Akka mehr Zeit und organisierte in den vergangenen Wochen sein Team.

Mit an Bord ist die Volkacher Medieninformatikerin Ellen Hünting, die bei dem Video Regie führt. „Sie war sofort begeistert von der Idee“, so Akka. „Je mehr Leute zum Video-Dreh kommen, desto besser wird das Filmmaterial.“ Bei der Musik unterstützt die Schwarzacher Diplom-Musikpädagogin Stefanie Troll den WM-Song-Schreiber. „Sie wird mit ihrer schönen Stimme dem ganzen Lied noch mehr Individualität verleihen und einen anderen Touch geben“, ist sich Akim sicher.

Selbst aktiver Fußballer

Für das Ende des Songs plant Akka einen Tenor mit ein, ist sich aber nicht sicher, ob das noch hinhaut. Für den Musik-Mix sorgt Akkas früherer Band-Kollege von H-Coast und guter Freund Horst Hirnstrom. Er wird den Song abmischen. „Ohne diese Freunde könnte all das gar nicht zustande kommen. Einer für alle, alle für einen“, ist Akka dankbar.

Er ist selbst seit seiner Kindheit ein aktiver Fußballer und will mit dem Lied die deutsche Elf in Brasilien unterstützen. Viel Zeit bleibt nicht, doch Akka ist zuversichtlich: „Das Video wird rechtzeitig vor der WM auf Youtube erscheinen und kann von Jedermann heruntergeladen werden. „Lasst uns unsere Nationalelf zum Titel jubeln!“

Der WM-Song

Video 2010: Das Spontan-Video zum WM-Song 2010 kann auf youtube.de angeschaut werden, wenn man „Akim Aker“ in die dortige Suchmaschine eingibt. Den WM-Song 2014 gibt es dann auf gleichem Weg ab 10. Juni.

Mitmachen: Der Video-Dreh dazu findet am Sonntag, 1. Juni ab 14 Uhr auf dem Volkacher Weinfestgelände statt. fp