Kitzingen

Polizeiprotokoll Kitzingen

So lief das Wochenende für die Kitzinger Polizei.
Artikel drucken Artikel einbetten

Unfälle mit Verletzten

Eine 81-jährige Toyota-Fahrerin befuhr am Samstag gegen 11 Uhr die Kreisstraße von Sommerach kommend in Richtung Staatsstraße Schwarzach. An der „Dimbacher Kreuzung“ bog sie nach links in Richtung Volkach auf die Staatsstraße ein. Hierbei übersah sie einen von links kommenden vorfahrtsberechtigten Pkw Opel. Der Opel stieß mit seiner Front in die linke hintere Seite des einfahrenden Toyota. Der 53-Jährige wurde leicht verletzt. Schaden: 5500 Euro.

Radfahrer stürzt beim Umdrehen

Ein 38-jähriger fuhr am Samstag gegen 22 Uhr mit seinem Fahrrad am Bleichwasen in Kitzingen in Richtung Konrad-Adenauer-Brücke. Auf Höhe der „Stadtbalkone“ stand eine Gruppe junger Leute, von denen einer eine sogenannte „Nightmare-Maske“ trug, und winkten ihm zu. Als der 38-Jährige sich nochmal nach der Gruppe umdrehte, stürzte er und zog sich Prellungen und Abschürfungen zu.

Unerlaubt von der Unfallstelle entfernt

Böse Überraschung: Am Samstag zwischen 11 und 11.15Uhr stand ein Passat auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes in Iphofen in der Bahnhofstraße. In dieser Zeit wurde er von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und hinten rechts beschädigt. Schaden: 300 Euro.

Tür gegen geparkten Pkw geschlagen

Am Samstag gegen 13.20 Uhr parkten in Kitzingen, Marktbreiter Straße, auf dem Parkplatz des E-Center, ein BMW und ein Mercedes auf nebeneinander liegenden Parkplätzen ein. Als der Fahrer des BMW seine Tür bereits geöffnet hatte, öffnete die Beifahrerin des Mercedes ihre ebenfalls und schlug diese so stark gegen die Tür des BMW, dass bei beiden Fahrzeugen Lack abplatzte. Nach kurzer Diskussion gingen der Fahrer und die Beifahrerin des Mercedes in den E-Center, ohne ihre Namen und Adressen anzugeben. 

„Probefahrt“ mit Leichtkraftrad

Als eine Polizeistreife am Samstag gegen 16 Uhr in Abtswind einen 32-jährigen Mann mit einem Leichtkraftrad kontrollieren wollte, flüchtete dieser zunächst zu Fuß. Er konnte von den Polizeibeamten eingeholt und festgehalten werden. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass an dem Leichtkraftrad ein ungültiges Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2016 angebracht war. Das Leichtkraftrad war nicht mehr zugelassen oder versichert. Offensichtlich hatte der 32jährige mit dem Krad eine „Probefahrt“ unternommen, obwohl dieses nicht versichert war und er keine Fahrerlaubnis hat. Bei ihm wurden außerdem verschiedene Betäubungsmittel aufgefunden und da er drogentypische Auffälligkeiten aufwies, wurde bei ihm noch eine Blutentnahme veranlasst.

Alkoholisiert unterwegs

Bei der Kontrolle eines 53-jährigen Autofahrers in Kitzingen in der Nacht zum Sonntag wurde bei diesem Alkoholgeruch festgestellt. Da ein durchgeführter Alkotest einen Wert über 1,1 Promille ergab, wurde bei dem Mann eine Blutentnahme durchgeführt.

Einbruch in Lagerhaus

Unbekannte Täter brachen in der Zeit von Donnerstag, 31. Januar, 21 Uhr, bis Freitag, 1. Februar, 18 Uhr, im Gewerbering Nord in Schwarzach in eine Lagerhalle ein. Die Täter entwendeten einen Laptop, Marke Asus, mit Ladekabel sowie eine Tasche.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.