Lohr am Main
Aggression

Polizeieinsatz nach Morddrohung bei Agentur für Arbeit in Lohr am Main

Am Mittwochmorgen hat ein 63-Jähriger telefonisch angedroht, er werde bei der Arbeitsagentur in Lohr einige Leute umbringen. Die Polizeiinspektion Lohr hat sofort die nötigen Schutzmaßnahmen getroffen und den Mann ausfindig gemacht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Peter Kneffel/dpa
Symbolfoto: Peter Kneffel/dpa
Gegen 8.15 Uhr rief der aus dem Bereich Lohr stammende Mann beim Service-Center der Agentur für Arbeit in Landshut an und drohte den Mitarbeitern dort an, er werden zur Arbeitsagentur Lohr gehen und dort ein paar Leute "umlegen". Die sofort verständigte Polizei setzte sich umgehend mit der Arbeitsagentur in Lohr in Verbindung und sorgte für erhöhte Wachsamkeit.

Gleichzeitig suchte eine weitere Streife nach dem Tatverdächtigen. Der konnte letztlich telefonisch erreicht und zur Polizeidienststelle in Lohr beordert werden. Dort gab der manchmal einen rauen Umgangston pflegende Mann dann an, er habe eigentlich nur Ärger mit einem Sachbearbeiter seiner Krankenkasse. Aber die Drohung sei nicht ernst gemeint gewesen.

Nach Durchführung polizeilicher Maßnahmen und eindringlicher Belehrung wurde der 63-Jährige wieder entlassen. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren