LANDKREIS KITZINGEN

Polizeibericht: Zehn Unfälle bei Eisglätte

Zahlreiche Verkehrsunfälle ereigneten sich aufgrund der Eisglätte in der Zeit von Mittwoch bis Donnerstag im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kitzingen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unfall
Foto: Pleier

Zahlreiche Verkehrsunfälle ereigneten sich aufgrund der Eisglätte in der Zeit von Mittwoch bis Donnerstag im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kitzingen. Bei den insgesamt zehn Verkehrsunfällen, von denen die Polizei Kenntnis erhielt, wurden bei einem Unfall zwei Personen leicht verletzt. Überwiegend entstand nur Blechschaden an den Fahrzeugen.

Zwei Personen bei Unfall leicht verletzt

Ein 63-jähriger Fahrzeuglenker fuhr am Mittwochabend in Kitzingen die Mainbernheimer Straße in Richtung Stadtmitte. Da die Ampel zur Kreuzung Texasweg und Böhmerwaldstraße schon grün zeigte, fuhr der Autofahrer an die Kreuzung heran, ohne seine Geschwindigkeit zu verringern und auf den vor ihm verkehrsbedingt haltenden Verkehr zu achten. Er erkannte das in letzter Reihe der Fahrzeugschlange stehende Auto zu spät und fuhr auf dieses auf. In dem Fahrzeug wurden der Fahrer und dessen Beifahrerin leicht verletzt.

Auto und Lichtmasten beschädigt und geflüchtet

Zwei Unfallfluchten verzeichnete die Polizei: In der Schrannenstraße in Kitzingen wurde am Mittwoch gegen 16 Uhr ein weißer Audi A 3 auf Höhe der Firma Sinkel angefahren. Der Verursacher flüchtete, der Schaden beträgt rund 800 Euro. Ein Lichtmast in der Siegfried-Wilke-Straße (Aldi/Rewe) wurde zwischen Samstag, 12 Uhr, bis Dienstag, 18 Uhr, angefahren. Der Schaden beträgt rund 2000 Euro.

Hinweise an die Polizei Kitzingen, Tel. (0 93 21) 14 10.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren