LANDKREIS KITZINGEN

Polizeibericht: Zehn Mal hat's gekracht: eine Schwerverletzte

Am Samstag, den 21.12.2013, ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kitzingen insgesamt zehn Verkehrsunfälle. Bei neun Verkehrsunfällen in den Bereichen Kitzingen, Mainbernheim, Rödelsee und Wiesentheid war nur ein Blechschaden – in einem Fall gab es eine schwerverletzte Frau – zu beklagen.
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Samstag, den 21.12.2013, ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kitzingen insgesamt zehn Verkehrsunfälle. Bei neun Verkehrsunfällen in den Bereichen Kitzingen, Mainbernheim, Rödelsee und Wiesentheid war nur ein Blechschaden – in einem Fall gab es eine schwerverletzte Frau – zu beklagen. Dieser dürfte sich nach ersten Schätzungen auf etwa 15 000 Euro belaufen. Unfallursächlich waren dabei Fehler bei der Fahrbahnbenutzung, beim Ein- und Ausparken und beim Rückwärtsfahren.

Unbekanntes Auto verliert größeres Blechteil

Auf der B 8 zwischen Kitzingen und Mainbernheim hat ein bislang unbekanntes Fahrzeug am Samstag ein etwa 50 mal 100 Zentimeter großes Blechteil verloren. Eine Auto-Fahrerin sah dieses Blechteil in der Dunkelheit zu spät und fuhr darüber. Dabei wurde ihr Opel Corsa beschädigt. Der „Verlierer“ dieses Blechteils ist unbekannt.

Erst Lärm und Krach, dann Zerstörungswut

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in der Volkacher Hauptstraße zwei Blumenkübel beschädigt. Von den beiden bepflanzten Blumenkübeln, die vor einem Cafe standen, wurde einer vollständig zerstört, am zweiten der Standfuß zerbrochen. Laut einem Anwohner gab es in der Zeit zwischen Mitternacht und 1 Uhr Uhr Lärm und Krach auf der Straße.

Unbekannter beschädigt Maschendrahtzaun

Ein Maschendrahtzaun wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag in unmittelbarer Nähe des Felsenkellers in Kitzingen (Hohenfeld) ein Maschendrahtzaun beschädigt. Nach den bisherigen Feststellungen war ein unbekannter Täter über den Zaun gestiegen und hatte diesen dabei beschädigt. Des weiteren wurde ein Spanndraht durchgeschnitten. Im fraglichen Tatzeitraum fand im Felsenkeller eine Veranstaltung statt.

Friedliche Vorweihnachtszeit? Glas trifft Kopf

Zu einer wechselseitigen Körperverletzung kam es am Sonntag gegen 4.05 Uhr in einer Diskothek im Mainfrankenpark. Bislang steht nur fest, das es zwischen einem 22-jährigen und einem 29-jährigen zu einer Auseinandersetzung gekommen war. In deren Verlauf wurde der 29-jährige von einer Flasche oder einem Glas am Kopf getroffen. Der Mann musste zur Behandlung einer Platzwunde in die Klinik Kitzinger Land eingeliefert werden.

Der Hergang und der Grund der Auseinandersetzung konnte bislang nicht geklärt werden. Beide Beteiligten standen erheblich unter Alkoholeinfluss.

Auto am Waldrand ausgebrannt: technischer Defekt

Am Samstag stellte der Fahrer eines Autos dieses an einem Waldrand bei Castell ab, um Forstarbeiten zu erledigen. Nach etwa 15 Minuten bemerkte er Rauch aus dem Motorraum aufsteigen und verständigte sofort die Feuerwehr. Bis zum Eintreffen der Feuerwehren stand das Fahrzeug im Vollbrand und konnte nicht mehr gerettet werden. Ursächlich für den Brand war ein technischer Defekt im Motorraum.

Hinweise bei den ungeklärten Fällen an die Polizei Kitzingen, Tel. (0 93 21) 141-0.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.