LANDKREIS KITZINGEN

Polizeibericht: Vorfahrt missachtet: 3500 Euro Schaden bei Unfall

Am Montag fuhr eine 62-jährige Autofahrerin von der Abfahrt der A 7 Kitzingen auf die B 8 ein. Dabei übersah sie einen vorfahrtsberechtigten Pkw, der in Richtung Würzburg unterwegs war. Beide Fahrzeuge touchierten miteinander, wobei ein Gesamtschaden von rund 3500 Euro verursacht wurde.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto Foto: Roland Pleier

Am Montag fuhr eine 62-jährige Autofahrerin von der Abfahrt der A 7 Kitzingen auf die B 8 ein. Dabei übersah sie einen vorfahrtsberechtigten Pkw, der in Richtung Würzburg unterwegs war. Beide Fahrzeuge touchierten miteinander, wobei ein Gesamtschaden von rund 3500 Euro verursacht wurde.

Telefonleitung herausgerissen

An einem Einfamilienhaus in der Glauberstraße in Kitzingen riss ein Unbekannter die außen angebrachte Telefonleitung heraus und verschmorte das Antennenkabel. Der Schaden wird auf 50 Euro geschätzt.

Gegen Rad getreten: 550 Euro Schaden

Ein Unbekannter beschädigte zwischen Freitag, 27. Juli, und Montag 6. August, in Mainstockheim am Bahnhof ein Fahrrad, das am Bahngeländer neben dem Bahnhäuschen angeschlossen war. Er trat gegen Rahmen und Räder, die erheblich verbogen wurden. Der Schaden beläuft sich auf rund 550 Euro.

Fenster eingeschlagen und Fassade besprüht

Zwischen Freitag, 3., und Montag, 6. August, warfen Unbekannte in der Obernbreiter Straße in Marktbreit bei einer Firma eine Fensterscheibe im rückwärtigen Bereich vom Rad- und Fußweg ein und besprühten die Hallenfassade mit rotbrauner Aufschrift. Schaden rund 250 Euro.

Fahrraddieb ermittelt

Eine Radfahrerin hatte am Montag Nachmittag, um 16 Uhr, ihr Fahrrad in der Neumannstraße Wiesentheid vor der Sparkasse abgestellt. Als die Frau kurze Zeit später wieder die Bank verließ, war ihr Rad verschwunden. Auf der Suche sah sie einen jungen Mann auf der gegenüberliegenden Straßenseite mit ihrem Rad davonfahren. Aufgrund der Personenbeschreibung und einer Fahndung konnte der Unbekannte ausfindig gemacht werden. Dem 18-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen Diebstahl.

Fahrrad gestohlen

Ein Unbekannter entwendete am Freitag, 27. Juli, zwischen 7.45 und 13 Uhr, in der Danziger Straße in Kitzingen bei dem Fahrradabstellplatz der Siedlungsschule ein versperrt abgestelltes schwarz-oranges Mountainbike im Wert von rund 170 Euro.

Haartrockner fing Feuer

Im Saunabereich des Schwimmbades in Kitzingen kam es am Montagabend zu einem Einsatz der Feuerwehr. Aufgrund eines technischen Defekts hatte ein Haartrockner Feuer gefangen, der durch einen Badegast gelöscht werden konnte, bevor die Feuerwehr mit einer Einsatzstärke von zehn Leuten am Brandort eintrafen. Bis auf den Föhn war kein weiterer Schaden zu verzeichnen gewesen.

Computerspiele machen aggressiv

Zwei 26-jährige Männer gerieten am Montag, gegen 20.10 Uhr, in Kitzingen beim Spielen mit der Playstation in Streit, in dessen Verlauf der eine dem anderen mit der Faust ins Gesicht schlug. Der Mann erlitt eine Platzwunde. Beide Männer waren stark alkoholisiert. Während der Geschädigte seine Wunde ausheilt, wird gegen den Schläger eine Strafanzeige wegen Körperverletzung erstellt.

Ehrlicher Finder

Am Montag Abend hatte ein 20-jähriger sein Auto in der SB-Waschanlage Grebner in Dettelbach gereinigt. Währenddessen legte er seinen Geldbeutel auf den Zahlautomaten ab und vergaß ihn dort. Der Firmeninhaber der SB-Waschanlage nahm die Geldbörse an sich und übergab sie der Polizei. Der junge Mann war hocherfreut seine Geldbörse mit rund 1000 Euro Inhalt wieder zu bekommen.

Bei Überholmanöver Gegenverkehr gefährdet

Ein 26-jähriger Autofahrer war am Donnerstag auf der B 8 von Iphofen in Richtung Markt Einersheim unterwegs. Bereits vor Markt Einersheim fuhr ein Lkw wiederholt in geringen Abstand auf den Pkw des 26-jährigen auf. Im Überholverbot nach der Einmündung setzte der Lkw zum Überholen an und schnitt den jungen Mann beim Einscheren, weshalb er zur Bremsung und zum Ausweichen nach rechts gezwungen wurde. Entgegenkommende Fahrzeuge, deren Fahrzeugführer als Zeugen gesucht werden, sind ebenfalls gefährdet worden.

 

Pkw-Fahrer als Zeuge gesucht

Am Donnerstag um 16.10 Uhr kam es an der Einfahrt zum Friedhofsparkplatz in der Friedenstraße in Volkach zu einem Disput von zwei Personen. Hierzu hatte ein Mann die Einfahrt zum Parkplatz mit seinem Pkw blockiert. Ein unbeteiligter Fahrzeugführer wollte in den Parkplatz einfahren und könnte möglicherweise die Situation beobachtet haben. Der Zeuge wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Hinweise in den entsprechenden Fällen erbittet die Polizei, Tel. (0 93 21) 14 10.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.