LANDKREIS KITZINGEN

Polizeibericht: Sekundenschlaf: Gegen Leitplanke geprallt

In der Nacht auf Samstag, gegen 3.25 Uhr, hatte ein 28 Jahre alter Autofahrer auf der B 8 noch Glück im Unglück. Vom Mainfrankenpark kommend war er in Richtung Würzburg unterwegs. Nachdem er bei Rottendorf kurz einnickte, stieß er zweimal gegen die Leitplanke.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto Foto: Roland Pleier

In der Nacht auf Samstag, gegen 3.25 Uhr, hatte ein 28 Jahre alter Autofahrer auf der B 8 Glück im Unglück. Vom Mainfrankenpark kommend war er in Richtung Würzburg unterwegs. Nachdem er bei Rottendorf kurz einnickte, stieß er zweimal gegen die Leitplanke, teilt die Polizei mit. Der junge Mann erlitt leichte Verletzungen; sein Auto musste abgeschleppt werden.

In Schlangenlinien auf dem Fahrrad unterwegs

Die Polizei kontrollierte am Samstag gegen 2.30 Uhr im Stadtgebiet von Kitzingen einen Radfahrer, weil dieser in Schlangenlinien fuhr. Ein Alko-Test ergab einen Wert von 1,62 Promille. Der Radfahrer musste zur Blutprobe und wird angezeigt.

Vorfahrt nicht beachtet

Eine Fiat-Fahrerin wollte am Samstag gegen 12 Uhr in Kitzingen von der Schmiedelstraße in den Hindenburgring-Süd (Bundesstraße 8) einfahren. Dabei übersah sie einen VW auf der vorfahrtsberechtigten Bundesstraße. Schaden beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge: 2000 Euro.

Beim Rangieren Verkehrszeichen beschädigt

Schaden für rund 600 Euro richtete ein Autofahrer am Samstag gegen 14.30 Uhr in der Kanzler-Stürzel-Straße in Kitzingen an. Beim Rangieren hatte er ein Verkehrsschild übersehen und dieses beschädigt.

Am Gartenzaun hängen geblieben

Unerkannt ist der Fahrzeugführer davongefahren, der am Freitag in der Zeit von 8.30 Uhr bis 18 Uhr in der Mainbernheimer Straße in Rödelsee an einem Gartenzaun hängen blieb. Er war vermutlich mit einem landwirtschaftlichen Fahrzeug unterwegs, hat den Zaun beim Abbiegen erwischt und sich dann aus dem Staub gemacht. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt, teilt die Polizei mit.

Innerhalb kürzester Zeit Fahrrad entwendet

Am Freitag stellte der Besitzer eines Herrenfahrrades seinen Drahtesel gehen 18 Uhr bei Iphofen nach der Bahnunterführung in Richtung Willanzheim für rund fünf Minuten unversperrt am Rand der Straße ab. Als er zurückkam, war das Rad weg: Es handelt sich um ein schwarz/silbernes Herrenfahrrad der Marke Hercules, Typ Street 27. Das Fahrrad ist mit einer 27-Gang-Schaltung und 28-Zoll-Bereifung ausgestattet (Zeitwert: zirka 400 Euro).

Weinfestbesucher auf Abwegen?

In der Zeit von Freitag bis Samstag, 22 bis 8 Uhr wurde in der Kirchstraße in Albertshofen eine Mauer mit Pfosten und Tor umgedrückt. Es entstand Schaden in Höhe von 1000 Euro. Bei dem Täter könnte es sich um einen Besucher des Weinfests handeln, vermutet die Polizei.

Süßigkeiten im Wert von zwei Euro gestohlen

Ein 18 Jahre alter Schüler wurde am Freitag um 18.50 Uhr in einem Verbrauchermarkt in der Innenstadt von Kitzingen beobachtet, wie er Süßigkeiten im Wert von zwei Euro in seinen Rucksack steckte. Ohne zu bezahlen, ging dieser durch den Kassenbereich und wurde aufgehalten. Die Geschäftsführung sprach ein Hausverbot aus und zeigte den jungen Mann an.

Handtasche aus Einkaufwagen gestohlen

Am Freitag wurde einer Kundin in einem Verbrauchermarkt im Sandweg in Dettelbach gegen 11.20 Uhr die Handtasche aus dem Einkaufswagen entwendet. Darin waren ein Mobiltelefon und die Geldbörse mit Inhalt (Schaden: 100 Euro).

Schmerzhafter Sturz vom Fahrrad

Am Freitag wollte ein 57-jähriger Radfahrer gegen 19 Uhr in Kitzingen von der Schillingstraße nach links in die Sportplatzstraße einbiegen. Wegen eines Autos bremste der Radfahrer stark und stürzte. Mit einer Platzwunde musste er zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Hinweise in den entsprechenden Fällen an die Polizei: Tel. (09321) 14 10.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.