KITZINGEN

Polizeibericht: Kaputte Autos und ein verwüstetes Lagerhaus

Gut zu tun hatte die Kitzinger Polizeiinspektion am Wochenende. Das reichte von einer Nötigung im Straßenverkehr über Unfallflucht bis zu einer verwüsteten Lagerhalle.
Artikel drucken Artikel einbetten
Logo der Polizei
Logo der Polizei, Polizeiinspektion Kitzingen

Im Lagerhaus gewütet

Mehrere Unbekannte haben in der Zeit vom 12. bis zum 18. Oktober an einer Lagerhalle in der Adolf-Oesterheld-Straße in Dettelbach die Glasscheiben zweier Türen eingeworfen. Durch diese Öffnungen drangen die Täter in das Gebäude ein. Im Innenraum wurden anschließend drei Feuerlöscher komplett leer gesprüht. Der entstandene Schaden wird derzeit auf rund 400 Euro beziffert.

Türe am geparkten Porsche beschädigt

Am Donnerstag wurde zwischen 7.30 und 17.45 Uhr die hintere linke Türe eines Porsche in Kitzingen beschädigt. Dieser war in der Kaltensondheimer Straße am Fahrbahnrand geparkt. Der bislang unbekannte Unfallverursacher hinterließ anstatt seiner Personalien einen Sachschaden von 1500 Euro.

Berührung im Gegenverkehr

In Iphofen ist es am frühen Samstagmorgen in der Bahnhofstraße zu einer Berührung zweier Fahrzeuge im im Gegenverkehr gekommen. Anstatt anzuhalten, entfernte sich der Fahrer eines giftgrünen Autos jedoch sofort von der Unfallstelle. Dem zweiten Unfallbeteiligten bleibt nun ein Schaden von 500 Euro und der Polizeiinspektion Kitzingen die Ermittlungen wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

An geparktem Auto hängen geblieben

Ein unbekannter Unfallverursacher ist zwischen Donnerstag und Freitag in der Marktstefter Herrnstraße auf Höhe der Hausnummer 12 an einem geparkten VW Sharan hängen geblieben. Dieser wurde im hinteren Bereich stark verkratzt. Schaden: rund 2500 Euro.

Im Straßenverkehr genötigt

Zwei unbekannte Autofahrer haben am Freitagabend in Kitzingen eine 68-jährige Verkehrsteilnehmerin genötigt. Während die Frau auf der B 8 fuhr, drängelten die beiden Fahrer und gaben der Frau immer wieder Lichthupe. Nachdem die beiden Fahrzeuge die Frau überholt hatten, bremste einer von ihnen sie aus und zwang sie zu einer Vollbremsung. Anschließend entfernten sich die beiden Fahrzeuge. Die 68-Jährige konnte sich Teilkennzeichen von beiden Fahrzeugen notieren.

Spritztour mit Auto, aber ohne Führerschein

Als Polizisten am Samstagmorgen in Wiesentheid einen Autofahrer kontrollierten, konnte der Volvo-Fahrer keinen gültigen Führerschein vorzeigen. Im weiteren Verlauf der Kontrolle gab der Mann zu, gar nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Ihn erwartet eine Anzeige.

Schild einer Brauerei beschädigt

In der Zeit von Donnerstagabend bis Freitagabend blieb vermutlich der Fahrer eines Lastkraftwagen am Schild einer Brauerei In Marktsteft hängen. Dabei wurde das Schild, das in der Neubaustraße angebracht ist, verbogen und aus der Verankerung gerissen. Einen Hinweis auf den Unfallverursacher gibt es bislang nicht, da dieser sich unbemerkt vom Unfallort entfernen konnte.

Hinweise zu den ungeklärten Fällen bitte an die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. (0 93 21) 14 10.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.