LANDKREIS KITZINGEN

Polizeibericht: Beim Abbiegen gegen Böschung geprallt

Eine 19-jährige Autofahrerin wollte am Mittwochabend von der Bundesstraße 8 an der Einfahrt nach Biebelried nach links abbiegen, verschätzte sich und landete mit ihrem Auto an der Böschung. Außer einem großen Schrecken und 1000 Euro Schaden ging der Unfall recht glimpflich aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto Foto: Roland Pleier

Eine 19-jährige Autofahrerin wollte am Mittwochabend von der Bundesstraße 8 an der Einfahrt nach Biebelried nach links abbiegen, verschätzte sich und landete mit ihrem Auto an der Böschung. Außer einem großen Schrecken und 1000 Euro Schaden ging der Unfall recht glimpflich aus.

Brummi räumt Basketballkorb ab

Am frühen Mittwochabend rangierte ein 47-jähriger Kraftfahrer mit seinem Lkw-Gespann auf dem Parkplatz an der Lohwiese in Albertshofen. Dabei blieb er an einem Basketballkorb hängen und bog diesen um (Schaden: 500 Euro).

Taxifahrer überfährt Hasen

Ein 54-jähriger Taxifahrer war am Mittwochfrüh mit seinem VW von Obervolkach in Richtung Gaibach unterwegs. Plötzlich lief ein Hase über die Straße, wurde vom Auto erfasst und getötet. Am Taxi entstand ein Schaden von 500 Euro.

Lkw-Fahrer erfasst Reh

Ein Reh, das am Mittwochabend auf der Bundesstraße 286 zwischen Castell und Birklingen die Fahrbahn kreuzte, wurde von einem Lastwagen erfasst und getötet. Der Schaden fiel mit 100 Euro relativ gering aus.

Holzdiebstahl an Pferdekoppel

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in Fröhstockheim in der Gemarkung Gartenbrünnlein ein Ster Hartholz im Wert von 80 Euro gestohlen. Das auf Meterstücke gespaltene Brennholz war am Rand einer Pferdekoppel aufgesetzt gelagert.

Autofahrer mit Promille erwischt

Am Mittwoch, kurz vor Mitternacht, erwischte eine Polizeistreife in der Kaltensondheimer Straße in Kitzingen bei einer Verkehrskontrolle einen 56-jährigen Autofahrer, der nach Alkohol roch. Ein Alkotest ergab einen Wert von 0,56 Promille. Der Mann musste sein Fahrzeug stehen lassen. Ferner wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet

Hinweise zur Täterermittlung bei den ungeklärten Fällen an die Polizei, Tel. (0 93 21) 14 10.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.