LANDKREIS KITZINGEN

Polizeibericht: Autotüre auf Parkplatz angefahren

Der genaue Ablauf eines Unfalls, bei dem am Montagmittag auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Bahnhofstraße in Wiesentheid eine Autotüre angefahren wurde, ist noch unklar. Zwei Autofahrerinnen machten gegenüber den Polizisten unterschiedliche Angaben.
Artikel drucken Artikel einbetten

Der genaue Ablauf eines Unfalls, bei dem am Montagmittag auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Bahnhofstraße in Wiesentheid eine Autotüre angefahren wurde, ist noch unklar. Zwei Autofahrerinnen machten gegenüber den Polizisten unterschiedliche Angaben. Eine der Frauen, stieg nach dem Einkauf in ihren Wagen. Dabei dürfte sich der Sicherheitsgurt verhakt haben, woraufhin die Frau nochmals die Autotüre öffnen musste, schreibt die Polizei. In diesem Moment fuhr die andere Autofahrerin in die Parklücke daneben ein und stieß gegen die offene Tür. Genauere Einzelheiten zum Unfallhergang erhofft sich die Polizei von möglichen Videoaufzeichnungen des Einkaufsmarktes.

Radfahrer prallte gegen Auto

Am Montagnachmittag stießen in Albertshofen ein Mercedes und ein Radfahrer am Lohweg zusammen. Die Mercedesfahrerin hatte an der Einmündung zur Umgehungsstraße nach rechts abbiegen wollen. Gleichzeitig kam aus einem gegenüberliegenden landwirtschaftlichen Weg der Radfahrer, der geradeaus in den Lohweg weiterfahren wollte. Dabei stieß der Radler gegen den vermutlich noch stehenden Mercedes, da er mit seinem Zweirad wohl zu weit links fuhr. Das teilte die Polizei mit. Der Fahrradfahrer wurde beim Aufprall leicht verletzt und begab sich in medizinische Behandlung. Der Schaden beläuft sich auf ungefähr 1000 Euro.

Opel rammte Vordermann auf der B 8

Auf der Mainbernheimer Straße in Kitzingen stießen am Montagmorgen zwei Opel-Corsa stadteinwärts zusammen. Dass der vorausfahrende Wagen wegen des Verkehrs anhalten musste, bemerkte der nachfolgende Opelfahrer zu spät und fuhr auf. An den Autos entstand Schaden von etwa 850 Euro.

Gegen Anhängerkupplung gefahren

Am Montagmittag stieß in der Kaiserstraße in Kitzingen eine Autofahrerin beim Einparken gegen die Anhängerkupplung eines davor geparkten Wagens. Schaden entstand am anderen Auto wohl nicht, so der Polizeibericht. Dennoch wurde ein Hinweis hinterlassen.

Roller rammte Auto

Am Montagabend bog ein Autofahrer in Kitzingen von einem Parkplatz aus rückwärts in die Alemannenstraße ein. Zeitgleich fuhr ein Roller ebenfalls in die Alemannenstraße in Richtung Siegfried-Wilke-Straße ein. Nach einigen Metern stieß der Rollerfahrer gegen den in gleicher Richtung anfahrenden Wagen. Der Schaden am Auto beträgt rund 1000 Euro, der am Roller etwa 500 Euro.

Rückwärts gegen Verkehrsschild gefahren

Am Montagnachmittag stieß ein Opelfahrer beim Rangieren auf dem Bahnhofsplatz in Volkach rückwärts gegen ein Verkehrsschild, das er übersehen hatte. Der Schaden liegt bei circa 300 Euro.

Biber überfahren

Am Montagabend war eine Opelfahrerin von Volkach in Richtung Kitzingen unterwegs, als bei Gerlachshausen ein Biber die Fahrbahn kreuzte. Das Tier wurde von dem Auto überrollt und getötet. Am Fahrzeug entstand Schaden von circa 350 Euro.

Schwarzfahrer erwischt

Am Montagabend stellte sich bei einer Verkehrskontrolle in der Friedrich-Ebert-Straße in Kitzingen heraus, dass ein 19-jähriger Seatfahrer keinen gültigen Führerschein besaß. Das Auto wurde abgeschlossen und der Zündschlüssel der Mutter übergeben.

Polizei Kitzingen: Tel. (0 93 21) 14 10.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.