GEISELWIND

Planenschlitzer stehlen Fernseher im Wert von über 12 000 Euro

Mindestens zehn hochwertige TV-Geräte haben unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch von der Ladefläche eines auf einem Autobahnrasthof geparkten Sattelzugs gestohlen. Die Ermittler der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried rechnen nach ersten Schätzungen mit einem Beuteschaden von über 12 000 Euro.
Artikel drucken Artikel einbetten
Polizei Symbolbild
Mindestens zehn hochwertige TV-Geräte haben unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch von der Ladefläche eines auf einem Autobahnrasthof geparkten Sattelzugs gestohlen.

Die Ermittler der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried rechnen nach ersten Schätzungen mit einem Beuteschaden von über 12 000 Euro. Dazu kommt die aufgeschlitzte Lkw-Plane mit rund 5000 Euro Schaden. Zeugen konnten bislang noch nicht ausfindig gemacht werden.
 
Wie die Polizei berichtet, stellte der ungarische Kraftfahrer sein mit Fernsehern der Marke Samsung beladenes Gespann gegen 21 Uhr auf dem örtlichen Autohof ab. Er brachte seine Ruhezeit ein und parkte deshalb im hinteren Bereich des Geländes. Kurz nach 1 Uhr wurde er nach eigenen Angaben von Metallgeräuschen wach. Er konnte durch den Außenspiegel noch einen Mann erkennen, diesen jedoch nicht näher beschreiben.
 
Zusammen mit der gerufenen Polizei konnte der Ablauf des Diebstahls rekonstruiert werden. Demnach haben der oder die Täter zunächst sichelförmige Sehschlitze in die Plane geritzt um sich einen Überblick zu verschaffen. Nachdem die Diebe die wertvolle Ladung erkannten, verschafften sie sich Zugang und stahlen einige der Geräte.
 
Andere parkende Sattelzüge wurden laut Polizeiangaben von den Tätern nicht ins Visier genommen. Da jedoch alle Kraftfahrer schliefen, konnte auch keiner Hinweise geben. Deshalb bittet die Polizei Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist, sich unter der Telefonnummer 09302/910-0, zu melden.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.