Martinsheim

Photovoltaik am Kuhwasen genehmigt

Mit dem Sondergebiet "Kuhwasen" und der damit verbundenen sechsten Änderung des Flächennutzungsplans beschäftigte sich der Gemeinderat Martinsheim in seiner Sitzung am Montag. Im dem Gebietsüdlich von Unterickelsheim an der A7 soll auf einer Fläche von rund zwei Hektar eine Freiflächen-Photovoltaikanlage mit einer maximalen Leistung von 750 kWp neu erstellt werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Südlich von Unterickelsheim soll auf einer Fläche von rund zwei Hektar an der Autobahn A7 eine Freiflächen-Photovoltaikanlage entstehen. Foto: Jens Kuttler
+1 Bild

Mit dem Sondergebiet "Kuhwasen" und der damit verbundenen sechsten Änderung des Flächennutzungsplans beschäftigte sich der Gemeinderat Martinsheim in seiner Sitzung am Montag. Im dem Gebiet südlich von Unterickelsheim an der A7 soll auf einer Fläche von rund zwei Hektar eine Freiflächen-Photovoltaikanlage mit einer maximalen Leistung von 750 kWp  neu erstellt werden.

Es habe keine Einwendungen von Privatleuten dazu gegeben, erläuterte Bürgermeister Rainer Ott, und auch von Trägern öffentlicher Belange, die bereits frühzeitig beteiligt wurden, gab es keine Einwände. Lediglich die Naturschutzbehörde des Landratsamtes habe auf die Einhaltung der planerischen Festsetzungen hingewiesen. Dadurch konnten der Bebauungsplan als Satzung und die Änderung des Flächennutzungsplans beschlossen werden. Letztere wird nun dem Landratsamt Kitzingen zur Genehmigung vorgelegt.

Außerdem ging es im Martinsheimer Gemeinderat um folgende Themen:

Ein Bauantrag zur Errichtung eines Anbaus an einem Wohnhaus im Baugebiet "Bullenheimer Buck" in Gnötzheim wurde genehmigt. Die nötigen Befreiungen vom Bebauungsplan, unter anderem für die Dachneigung, wurden erteilt.

Behinderungen Richtung Herrnberchtheim

In Gnötzheim kommt es derzeit zu Behinderungen, da die Straße Richtung Herrnberchtheim einen neuen Belag bekommt, erklärte der Bürgermeister. Einen Termin für das Ende der Arbeiten konnte er nicht nennen.

Es wurde beschlossen, den für das Jahr 2018 beim Generationenbus erzielten Überschuss als Zuschuss an den Generationen-Bus-Verein zu überweisen.

Die Gemeinde informierte, dass das Schwimmbad in Gnötzheim bei schönem Wetter an Wochentagen von 13 bis 20 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen von 10 bis 20 Uhr geöffnet ist. Unter der Telefonnummer 0174/8454105 kann im Zweifelsfall erfragt werden, ob das Bad geöffnet ist.

Die nächste Sitzung ist voraussichtlich am Montag, 8. Juli.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.