1 / 5
Mit Bildern Gutes tun: Kräuter Mix spendet an Verein Lachtränen

Foto: Foto: A. Stöckinger
(ast) Zehn Bilder von Peter Arndt (Mitte) verschönern seit einigen Wochen einige Gänge und Räume im Betriebsgebäude der Firma Kräuter Mix. Einen Teil des Honorars, das dabei gezahlt wurde, spendete nun das Unternehmen gemeinsam mit Arndt an den Verein „Lachtränen“. Neun Clowns sind derzeit ehrenamtlich für die „Lachtränen“ unterwegs. Sie bringen durch Besuche Spaß in Einrichtungen, wie Kinderkliniken oder Seniorenheime, wo es oftmals wenig zu lachen gibt. Der Verein ist dazu auf Spenden angewiesen, deswegen freuten sich die beiden Clowns „Schlawine“, alias Tatjana Kapp (links) und „Machnix“ (Silvia Kirchhof, Zweite von rechts), dass sie nun einen Scheck der Firma Kräuter Mix in Höhe von 1000 Euro entgegen nehmen durften. Das lag auch ganz im Sinne von Peter Arndt, der bisher zehn Bilder geschaffen hat. Tina Kautler von der Marketingabteilung erläuterte, dass das Unternehmen die Gestaltung verschiedener Besprechungsräume und Flure vorhatte – möglichst mit etwas Künstlerischen, das zugleich einen Bezug zu der seit 1919 bestehenden Firma haben solle. Peter Arndt, langjähriger IT-Leiter, ließ sich aus Motiven des Unternehmens inspirieren. Kräuter Mix habe „spannende Produkte, die auf der ganzen Welt gekauft und erkauft werden.“ Besonderheiten der Beschaffungs- und Produktionsbedingungen der Gewürze, Kräuter und getrockneter Gemüse, die bei Kräuter Mix aus allen Winkeln der Erde bezogen werden, ließ Arndt in der Bilderserie erscheinen. „Phantastische Welten entdecken“ nannte er die Schau. Bei den Bildern legte er Fotos zugrunde, die auf Leinwand ausgedruckt wurden und dann zum Teil nachgezeichnet wurden. Das Resultat sind zehn Werke, die sich nicht nur sehen lassen können, sie machen Appetit auf mehr, meinte Geschäftsführerin Silke Wurlitzer (rechts). Beim Überreichen des Schecks berichteten die Klinikclowns aus ihrer nahezu täglichen Tätigkeit, die viel Sensibilität erfordert. Im Gespräch entdeckten Unternehmen, wie auch der Verein „Lachtränen“ manche Schnittpunkte zwischen dem Wirken, was zu künftigen weiteren gemeinsamen Ideen führen soll. Angedacht ist zudem eine Ausstellung der Bilder zu einem späteren Zeitpunkt.