Kitzingen

Pfadfinder feierten intensiv

Der Pfadfinderstamm „Schwarze Adler“ in Kitzingen feierte 70-jähriges Bestehen. 1949 gründete eine Handvoll Jugendlicher die Pfadfindergruppe, die seitdem unzählige Heranwachsende in Kitzingen und Umgebung geprägt hat, erinnerte der Stammesfeldmeister Philipp Thomas. „Die intensiv gelebte Pfadfinderei mit den Elementen Leben in der Natur, Zusammensein in kleinen Gruppen und Weitergabe der Tugenden im Alltag begeistert immer noch junge Menschen, so dass der Stamm in den Altersstufen Wölfling (Jungen und Mädchen zwischen acht und zwölf Jahren), Pfadfinder (bis 17 Jahre) und anschließend Rover und Führer gut dasteht“.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Pfadfinderstamm „Schwarze Adler“ in Kitzingen feierte 70-jähriges Bestehen. Foto: Leo Eckert

Der Pfadfinderstamm „Schwarze Adler“ in Kitzingen feierte 70-jähriges Bestehen. 1949 gründete eine Handvoll Jugendlicher die Pfadfindergruppe, die seitdem unzählige Heranwachsende in Kitzingen und Umgebung geprägt hat, erinnerte der Stammesfeldmeister Philipp Thomas. „Die intensiv gelebte Pfadfinderei mit den Elementen Leben in der Natur, Zusammensein in kleinen Gruppen und Weitergabe der Tugenden im Alltag begeistert immer noch junge Menschen, so dass der Stamm in den Altersstufen Wölfling (Jungen und Mädchen zwischen  acht und zwölf Jahren), Pfadfinder (bis 17 Jahre) und anschließend Rover und Führer gut dasteht“.

Ein intensives Festprogramm war zu bewältigen, heißt es weiter in einer Pressemitteilung. Nach dem Familiengottesdienst in der Pfarrei St.-Johannes wurde der Tag mit einer gemeinsamen Runde auf dem Stammesgrundstück „Helga“ an der Kaltensondheimer Straße fortgesetzt. Gemeindereferentin Helga Gerspitzer überbrachte die Glückwünsche der Kirchengemeinde, „es ist gut, dass die Gruppe fest in der Pfarreiengemeinschaft verankert ist und durch die Gestaltung von Gottesdiensten eine Bereicherung bringt“.

Für den Förderverein Kitzinger Pfadfinder stellte der Vorsitzende Leo Eckert fest, „dass die Unterstützung durch Übernahme von Kosten und Lagerbeiträgen gerne gewährt wird, weil der Stamm eine gute Jugendarbeit leistet. Eltern und ehemalige Pfadfinder sind gerne als neue Mitglieder willkommen.“

Im weiteren Programm zur Unterhaltung der Gäste stand ein Stammesquiz, dass Informationen über Aktionen und Besonderheiten der letzten Jahrzehnte gab. Derzeit sind die Gruppen auf Sommerlager. Zu Beginn der Schulzeit finden die Gruppenstunden wieder im gewohnten Rahmen statt.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren