MAINSONDHEIM

Patrik Mrugalla bleibt Vorsitzender

Mit einer leicht veränderten Führungsmannschaft geht der SC Mainsondheim ins nächste Vereinsjahr. Unter der Regie von Helmut Kapp wurde am Freitagabend in der Hauptversammlung folgende Vereinsführung für ein Jahr gewählt: Vorsitzender Patrik Mrugalla, Stellvertreter Julian Apfelbacher, Kassier Gerhard Kapp, Wirtschaftsausschussvorsitzender Michael Scharting und Schriftführerin Monika Günzel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wahlen: Für ein Jahr an der Spitze des SC stehen (von links) Julian Apfelbacher, Patrik Mrugalla, Gerhard Kapp, Monika Günzel und Michael Scharting. Foto: Foto: Walter Braun
+1 Bild

Mit einer leicht veränderten Führungsmannschaft geht der SC Mainsondheim ins nächste Vereinsjahr. Unter der Regie von Helmut Kapp wurde am Freitagabend in der Hauptversammlung folgende Vereinsführung für ein Jahr gewählt: Vorsitzender Patrik Mrugalla, Stellvertreter Julian Apfelbacher, Kassier Gerhard Kapp, Wirtschaftsausschussvorsitzender Michael Scharting und Schriftführerin Monika Günzel.

Beisitzer sind Robert Schöfer, Andreas Böhm, Wolfgang Frisch, Michael Goller, Niklas Weickert, Andreas Hehn, Christopher Högner, zugleich Sportleiter 2. Mannschaft, Maximilian Günzel, Jürgen Rehäuser, Wolfgang Kretzer, zugleich Sportleiter erste Mannschaft, Emanuel Kretzer, Dominik Schottorf, Sebastian Miederer, Karin Rottler (Damengymnastik), Peter Kapp (Ehrenamtsbeauftragter). Kassenprüfer sind Elmar Högner und Jürgen Böhm.

In seinem Bericht stellte Vorsitzender Mrugalla unter anderem den direkten Wiederaufstieg der Fußballer in die Kreisklasse heraus. In Hinblick auf die Mitgliederentwicklung bemerkte der Vorsitzende: „Wir möchten in absehbarer Zeit die 300- Mitglieder-Grenze knacken.“ Derzeit, so Mrugalla, sind 297 Personen beim SC Mitglied.

Erwähnung fand auch die energetische Sanierung des Sportheimes. Positiv waren die Berichte aus der Abteilung Fußball, die von Christopher Högner und Wolfgang Frisch vorgetragen wurden. Für die Kicker des SC sei es in dieser Saison vorrangigstes Ziel, frühzeitig den Klassenerhalt in der Kreisklasse unter Dach und Fach zu bringen. Coach Wolfgang Frisch wird für ein weiteres Jahr die Kicker des SC trainieren, teilte Vorsitzender Mrugalla mit. Erfreulich waren laut Karin Rottler auch die Aktivitäten in der Gymnastikabteilung.

Mrugalla lobte das Engagement der scheidenden Vorstandsmitglieder und stellte des Weiteren den ehrenamtlichen Einsatz vieler freiwilliger Helfer heraus. „Ohne euch wäre vieles nicht möglich“ war der Dank an jene Mitglieder, die den Verein mit am Leben erhalten.

Schließlich wurden noch zahlreiche Mitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet. Fünf Personen sind aufgrund besonderer Verdienste nun Ehrenmitglieder: Christian Söder, Elmar Högner, Manfred Scharting und Karlheinz Weickert und Willi Knorr.

Geehrt wurden: für 15-jährige Vereinstreue: Carmen Bachner, Anna Bechtolsheim, Andre Burkard, Marco Burkard, Maximilian Hehn, Sebastian Hehn, Iren Kapp, Lena Kapp, Elke Langer, Volker Tschernach, Christiane Wolf, Laura Wolf; für 25-jährige Vereinszugehörigkeit: Wolfgang Frisch, Markus Gerberich, Nicolas Schraut, Hendrik Vay und Anna Vinzenz; für 40-jährige Mitgliedschaft: Werner Fischer, Klaus Gasche, Werner Hecht, Alfred, Manfred und Wolfgang Kapp, Rainer Langer, Franz- Josef Rüdling, Uwe Schlegelmilch, Franz- Josef Schmidt und Siegfried Weinig; seit 50 Jahren im Verein: Robert Scharting und Kurt Schlegelmilch.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.