Münsterschwarzach

Pater Franziskus Büll wird 75

Pater Franziskus Büll ist vom Egbert-Gymnasium in Münsterschwarzach nicht wegzudenken. Ob als Lehrer oder Patenmönch, der Benediktiner hat in mehr als 40 Jahren im Schuldienst Generationen von Münsterschwarzacher Schülern geprägt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Glückwunsch!

Pater Franzikus Büll ist vom Egbert-Gymnasium in Münsterschwarzach nicht wegzudenken. Ob als Lehrer oder Patenmönch, der Benediktiner hat in mehr als 40 Jahren im Schuldienst Generationen von Münsterschwarzacher Schülern geprägt. Auch nach seinem Ausscheiden als aktiver Lehrer bringt sich der nun 75-jährige engagiert in das Schulleben ein, teilt das Gymnasium mit. So betreut er den Schulgarten, das Schularchiv und die Modelleisenbahngruppe. Als Biologe und Historiker sind ihm die Exkursionen nach Memleben oder zum Winkelhof im Steigerwald ein besonderes Anliegen. Auch verwaltet er die schuleigenen Fahrräder. Auch das Alter bringt Pater Franziskus nicht zum Stillstand. Deshalb gebot sein 75. Geburtstag am Mittwoch (30. April) allen Grund zum Feiern; die Schar von Gratulanten war groß und vielfältig: Schüler, Lehrer, Erzieher, Eltern, Mitbrüder und Vertreter von Elternbeirat und Münsterschwarzacher Kreis überreichten Geschenke – darunter eine „Wärmemaus“ – und wünschten weiterhin viel Freude und Gesundheit „ad multos felices annos“ (viele glückliche Jahre). Der gemischte Chor und das Blechbläserensemble und der Klasse 5 a, die unter der Leitung von Manfred Groll ein eigenes gedichtetes Geburtstagslied zum Besten gab, haben die Feier umrahmt. Foto: ANDREAS RUHSERT

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.