WIESENTHEID

Party nicht nur im Glashaus

Die Premiere der Wiesentheider Musikmeile im Vorjahr war ein voller Erfolg für das Veranstaltungs-Team um Andreas Liebald. Jetzt geht das Musikfestival in die zweite Runde.
Artikel drucken Artikel einbetten
Da rockt die alte Scheune: Bei der Wiesentheider Musikmeile am 2. Oktober locken urige Veranstaltungsorte und tolle Bands, wie im Vorjahr „Capone and the Prohibition Band.“ Foto: Foto: Andreas Stöckinger

Die Premiere der Wiesentheider Musikmeile im Vorjahr war ein voller Erfolg für das Veranstaltungs-Team um Andreas Liebald. Nach der positiven Resonanz erfährt das Musikfestival dieses Jahr am Freitag, 2. Oktober, eine Neuauflage.

An nunmehr zehn Orten wird Livemusik angeboten. Dabei sind die Locations genauso unterschiedlich, wie die Musikrichtungen. Die Bandbreite reicht von vier Gaststätten, über zwei Gewölbekeller, das Jugendhaus, eine Scheune und eine Privatdisco, bis hin zu den Glashäusern einer großen Gärtnerei.

Diesmal startet die Musikmeile ab 18 Uhr mit vier Gruppen, ab 20 Uhr ist an zehn Orten Musik zu hören. In „Jürgens Privatdisco“ und in der Fränkischen Toskana geht die Party bis 2 Uhr weiter.

Auf die Besucher wartet eine bunte Mischung an Musik an den verschiedenen Spielstätten. Coverbands („Die Lappen“, „Hang Loose“, „Fuchs & Wolf“, „Mojo Maniacs“) werden ergänzt durch Funk, Blues, lateinamerikanische Rhythmen, Jazz und Skatepunk. Zu hören sind außerdem Eigenkompositionen des Wiesentheider Formulierungskünstlers Markus Grunewald („MidlifeCrisler“) und witzig-freche Weisen der pfiffigen Mädels vom Wiesenbronner Dreiklang.

Viele der Musiker kommen aus Wiesentheid und Umgebung und haben eine treue Fan-Gemeinde.

Die meisten Veranstaltungsorte liegen im Wiesentheider Ortskern und sind zu Fuß zu erreichen. Trotzdem steuert ein Shuttlebus die einzelnen Stätten regelmäßig an. Zum Auftakt ziehen um 18 Uhr und um 20 Uhr zwei Tänzerinnen mit einer Sambagruppe durch Wiesentheid. Eine Fortsetzung finden die Latino-Rhythmen ab 22 Uhr in der Fränkischen Toskana, wo die Gruppe La Banda mit Gipsy und Latin Dance Music Stimmung macht.

Karten gibt es im Wiesentheider Weltladen für acht Euro oder am 2. Oktober an den Veranstaltungsorten für zehn Euro. Mehr Infos: www.kellerkonzerte.de

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.