STIERHÖFSTETTEN

Päckchenschießen der Stierhöfstettener Schützen

Die Schützengesellschaft Stierhöfstetten lud zum traditionellen Päckchenschießen. Jeder Teilnehmer hatte dazu einen in Zeitungspapier eingepackten Sachpreis mitgebracht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schossen um die Preise (von Links): 1. Schützenmeisterin Barbara Wagner, Mattias Feindert (Kleinkaliber-Pokal), Siegfried Schäfer (Scheibe), Nadja Brückner (Sportpistolen-Pokal und 1. auf die Preise), 2. Schützenmeister Karlheinz Bayer (Geburtstags-Pokal). Foto: Foto: Guntram Wagner

Die Schützengesellschaft Stierhöfstetten 1878 e.V. lud ihre Mitglieder und Gäste zum traditionellen Päckchenschießen ein. 1. Schützenmeisterin Barbara Wagner freute sich über den guten Besuch und nahm die Preisverteilung zusammen mit ihrem Stellvertreter Karlheinz Bayer vor. Jeder hatte einen in Zeitungspapier eingepackten Sachpreis mitgebracht.

Nadja Brückner schoss einen 68,3 Teiler. Sie durfte sich als Erste einen Preis aus den vielen Päckchen auswählen. Die nächsten Plätze belegten Barbara Wagner (98,5) und Andreas Mahkorn (135,3). Den Kleinkaliberpokal sicherte sich Mathias Feindert (100 Punkte) vor Matthias Mahkorn (83) und Karlheinz Bayer (82). Den Sportpistolenpokal gewann Nadja Brückner (103 Punkte). Guntram Wagner (77) und Frank Rüdinger (77) folgten.

Hans-Georg und Monika Heubeck hatten einen Geburtstagspokal gestiftet. Hier hatte Karlheinz Bayer mit einem 106,2 Teiler den besten Schuss. Bettina Frühwald (112,4) und Lukas Frühwald (140,4) kamen ihm am nächsten. Werner Grau hatte eine Geburtstagsscheibe gestiftet. Sie gewann Siegfried Schäfer mit einem 74-Teiler vor Ursula Feindert (107,5) und Mathias Feindert (135,0).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.